NPD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Hitlergruß und Hetze

05.05.2014 -

Von der Hüpfburg in Jamel, dem 1. Mai-Aufmarsch in Rostock bis hin zur Zeitzeugen-Lesung am 4. Mai in Grevesmühlen – Neonazis aus Mecklenburg zeigten Präsenz.

„Öffentlichkeitsarbeit“ mit der NPD

08.02.2019 -

Bereits seit Wochen wird die Werbetrommel für eine Vortragsveranstaltung am 22. Februar im „Nationalen Begegnungszentrum“ in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) gerührt. Dort residiert der NPD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern.

Asylhetze als zentrales Thema

05.05.2015 -

Anklam/Schwerin – Der NPD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern bietet auf seiner Homepage neuerdings ein so genanntes Aktivistenpaket mit dem Motto „Asylflut stoppen!“ an.

T-Shirt mit fremdenfeindlicher Hetze

08.08.2013 -

Schwerin – Seit Wochen agitieren die NPD und die Jungen Nationaldemokraten bundesweit gegen Asylsuchende. Neuerdings vertreibt die rechtsextreme Partei entsprechende hetzerische Devotionalien.

Mit der NPD kostenlos feiern

02.07.2013 -

Neustrelitz – Der NPD-Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte will am kommenden Samstag in Neustrelitz ein „Kinderfest“ veranstalten.

Geplante NPD-Provokation

16.05.2013 -

Schwerin - Zum traditionellen Tag der offenen Tür am Landtagssitz von Mecklenburg-Vorpommern, dem Schweriner Schloss, will die NPD den erwarteten öffentlichen Andrang nutzen, sich in Szene zu setzen.

NPD will gegen „Landraub“ marschieren

15.03.2013 -

Güstrow – Für den 23. März hat der NPD-Landesverband von Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow eine Demonstration unter der Losung „Einmal Deutschland und zurück – kein Asylantenheim in Dettmannsdorf und anderswo“ angemeldet.

Die „Kraftzentren“ der NPD

09.09.2011 -

Berlin – Geht es nach Udo Pastörs, wird Holger Apfel der neue Bundesvorsitzende der Nationaldemokraten.

Braune Sozialdemagogen

21.04.2011 - Neben einer Veranstaltung in Bremen am Tag zuvor plant die rechtsextreme Szene Aufmärsche zum 1. Mai in Greifswald, Halle, Heilbronn und möglicherweise noch weiteren Städten.

Bekenntnis zur Fusion

13.07.2010 - Der NPD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern hat seinen Mitgliedern eine Empfehlung gegeben, wie sie bei der Befragung über einen Zusammenschluss mit der DVU votieren sollen. Auch der nordrhein-westfälische NPD-Landeschef Claus Cremer empfiehlt, für die Vereinigung zu stimmen.
Inhalt abgleichen