NPD-Funktionär

Südwest-AfD: „Kaum handlungsfähig“

07.01.2020 -

Voraussichtlich Ende Februar kommt die baden-württembergische AfD zu einem Parteitag zusammen. Die radikaleren Teile der Partei wollen, dass es den vorgeblich „Gemäßigten“ an den Kragen geht. Als Retterin bietet sich Alice Weidel an.

Das Frauenproblem der AfD

20.12.2019 -

Weil die „Alternative für Deutschland“ (AfD) bei Frauen „Sympathieprobleme“ registriert, versucht die Partei, verstärkt Frauen als Wählerinnen und Mitglieder rekrutieren. Auch eine Frauen-Selbstorganisation in der AfD will stärker in die Öffentlichkeit drängen.

Klandestine Vereinsmeierei

25.07.2018 -

Combat 18 Deutschland“ – so nennt sich seit 2013 eine konspirativ agierende Gruppierung, die aus gewaltbereiten Neonazis besteht. Die Sicherheitsbehörden beobachten die Rechtsextremisten ganz genau – doch derzeit wird die Gruppe nicht als rechtsterroristisch eingestuft.

Neurechte Grenzverwischungen

02.02.2017 -

NPD-Kader unterhält Kontakte zum Institut für Staatspolitik und dessen Umfeld – ein antiegalitäres und hierarchisches Menschen- und Weltbild haben Alte wie Neue Rechte gemein.

Parteiübergreifende „Freunde“

26.01.2016 -

Die rechtsextreme Szene in Südniedersachsen, Nordhessen und Nordthüringen ist unter anderem als „Kameradschaft Dreiländereck“ schon seit langem gut vernetzt. Auch der jüngst ins Leben gerufene „Freundeskreis Niedersachsen/Thüringen“ ist ein Beleg für die länderübergreifende Zusammenarbeit.

Haifischbecken AfD

27.04.2015 -

Sieben Wochen vor dem entscheidenden Bundesparteitag rumort es innerhalb  der „Alternative für Deutschland“ gewaltig – hinter verschlossenen Türen wird hemmungslos intrigiert, teilweise regiert der blanke Hass auf den parteiinternen Gegner.

Neonazis trommeln für „Sügida“

20.01.2015 -

Während bei anderen Ablegern der selbst ernannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) der Zulauf geringer wurde, erfreut sich „Sügida“ im thüringischen Suhl wachsender Beliebtheit in extrem rechten Kreisen. Dabei brauchen sie sich erst gar nicht an einer taktischen Unterwanderung versuchen, die Organisation der Kundgebung liegt in den Händen von bekannten Rechtsextremisten.

Alte und junge Kameraden vereint

21.10.2014 -

Der rechtslastige Traditionsverband der Ritterkreuzträger, die im Zweiten Weltkrieg ausgezeichnet wurden, ist trotz des Ablebens zahlreicher ehemaliger Soldaten in regionalen Untergliederungen aktiv. Ende Oktober finden das 60. OdR-Bundestreffen in Baden Wimpfen (Kreis Heilbronn) statt.

Entzauberte „Rechte“

04.03.2014 -

Es sollte die erste große Bewährungsprobe für die vor knapp zwei Jahren gegründete Neonazi-Partei „Die Rechte“ werden. Doch Christian Worch & Co. haben ihre Kandidatur bei der Europawahl in den Sand gesetzt.

NSU: Urlaub mit Terrorplanung?

27.12.2012 -

Offiziell machte das Rechtsterror-Trio aus Zwickau jahrelang nur Urlaub in Schleswig-Holstein. Neue Hinweise werfen Fragen auf.

Inhalt abgleichen