Nation Europa

„Reichsbürger“ bei der AfD?

06.09.2017 -

2013 trat Andreas Iloff in die AfD ein, ein Jahr später lud er im Namen eines geheimen, rechtsextremen Ordens zur Sonnenwendfeier. Die Organisation soll am Wohnort des AfD-Kreisvorsitzenden immer noch aktiv sein.

„Macher“ im Neonazi-Netzwerk

22.05.2013 -

Die umfangreiche Briefkorrespondenz von Uwe Mundlos offenbart ein neues Bild des NSU-Terroristen. Der war nicht nur militanter Kameradschaftsaktivist aus Jena, sondern verfügte bereits vor dem Abtauchen des Trios über bundesweiten Einfluss.

„Volkstod“ in historischer Kontinuität

29.11.2019 -

Die Verwendung von Schlagworten wie „Umvolkung“ und der „Große Austausch“ hat in extrem rechten und auch teilweise sich konservativ verstehenden Szenen eine lange Tradition.

Diffuse Europa-Konzeptionen

21.12.2018 -

Das neurechte Theorieorgan „Sezession“ widmet sich dem Thema „Nation und Europa“. Unklar bleibt dabei, für welches Europa-Modell die Neue Rechte plädiert.

NSU-Zeuge bei Schießübungen im Ausland

25.09.2014 -

Im NSU-Verfahren bleibt vom friedlichen Selbstbild Tino Brandts wenig übrig. Offen ist, ob er oder ein anderer V-Mann die Szene radikalisierte.

Großzügige Unterstützerin

20.04.2011 - NPD-Spenderin stellte der rechtsextremen Partei in der Vergangenheit auch eine Immobilie zur Verfügung.

Treffen der Holocaust-Leugner

04.01.2007 - Revisionisten und Islamisten aus zahlreichen Staaten fanden sich zu einer „Konferenz“ in Teheran unter der Fittiche des iranischen Staatschefs Ahmadinedschad ein.

„Charakterfester Kämpfer“

08.06.2006 - Seit über 50 Jahren ist Peter Dehoust im rechtsextremen Lager aktiv.

Wackelige Allianzen

20.01.2005 - DVU- und NPD-Führung standen sich viele Jahre lang feindselig gegenüber.
Inhalt abgleichen