Martin Kohlmann

Freie Sachsen: Pandemie-Proteste nur als Vorwand

10.12.2021 -

Längst fokussieren sich Rechtsextremisten auf die Bekämpfung des bestehenden Gesellschaftssystems. Corona ist da nur Mittel zum Zweck, um die Bevölkerung gegen die Demokratie aufzubringen. Ein Beispiel dafür ist die selbsternannte Sammlungsbewegung Freies Sachsen, die versucht, in dem Freistaat weiter Ressentiments zu schüren.

Ein Anhänger der AfD bei der Corona-Demonstration in Leipzig

VS-Bericht Sachsen: AfD-„Flügel“ lässt rechtsextremes Potenzial steigen

06.10.2021 -

Eine Steigerung von 3400 auf 4800 Kräfte für den rechtsextremen Bereich ist im Verfassungsschutzbericht von Sachsen die augenscheinlichste Veränderung gegenüber dem vorhergehenden Berichtsjahr. Das liegt an der erstmaligen Einbeziehung von geschätzten 1400 Angehörigen der der AfD zugerechneten „Flügel“-Bewegung. Ein weiterer zu beobachtender Trend: Die Hemmschwelle zur Gewaltanwendung sinkt.

Rechtsextreme gründen Gruppe „Freie Sachsen“

01.03.2021 -

Sie nennen sich „Freie Sachsen“ und erklären sich zu einer Sammlungsbewegung: Am Freitag hat sich im Erzgebirge ein neues parteiübergreifendes Bündnis gegründet, bei dem bekannte rechte Aktivisten aus unterschiedlichen Strömungen mit ihrem Zusammenschluss ein neues Stärkegefühl propagieren und die aktuelle Covid 19-Pandemie als treibende Initialzündung nutzen.

Kandidat von Freie Sachsen auf Platz 5

14.06.2021 -

Die Oberbürgermeister-Wahl in Plauen war ein Testballon für die erst dieses Jahr gegründete Partei Freie Sachsen. Kandidat Thomas Kaden schaffte dabei trotz aufwendigem Wahlkampf lediglich 7,46 Prozent (1.865 Stimmen).

OB-Kandidat mit rechter Vita

10.07.2020 -

Der „Pro Chemnitz“-Frontmann Martin Kohlmann tritt bei der Oberbürgermeisterwahl in der sächsischen Stadt an.

„Pro Chemnitz“ will Versammlungsfreiheit ausreizen

22.04.2020 -

Für Freitag ruft die rechtsextreme Gruppierung erneut zu einer Kundgebung in der sächsischen Stadt auf.

Schulterschluss zum 20. April

20.04.2020 -

Die rechtsextreme Bürgerbewegung „Pro Chemnitz“ hat für den heutigen Montag in der Innenstadt der sächsischen Großstadt zu einer Demonstration aufgerufen. Die Veranstaltung wurde von der Stadt verboten.

Provokative braune Meetings

04.03.2020 -

Am 21. März sind in Nürnberg sowie im brandenburgischen Hennigsdorf Veranstaltungen der rechtsextremen und Holocaust-leugnenden Szene geplant.

Rechtslastiger Aufmarsch in Wien

21.10.2019 -

Der österreichische Verein „Okzident – Verein zur Förderung von Rechtsstaatlichkeit“ will am 26. Oktober zum zweiten Mal einen „Marsch der Patrioten“ in der Innenstadt von Wien durchführen.

Geschichtsverdrehendes Stelldichein

16.08.2019 -

Die rechtsextreme Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) lädt zu ihrer Jahrestagung am Wochenende vom 30. August bis 1. September nach Südbayern ein.

Inhalt abgleichen