Martin Hohmann

AfD auf wackeligem Grund

25.09.2017 -

Die AfD zieht mit 12,6 Prozent in den Bundestag ein. 94 Abgeordnete der rechtspopulistischen Partei werden dem neuen Parlament angehören. Unterdessen mehren sich die Anzeichen, dass sich die AfD in der Folge des Wahlerfolgs spalten wird: Bundessprecherin Frauke Petry kündigte am Montagmorgen bereits an, dass sie der Fraktion ihrer Partei nicht angehören wird.

Rechter AfD-„Flügel“ sammelt seine Bataillone

11.11.2016 -

AfD-Rechtsausleger Björn Höcke will, dass „die Richtigen“ für die AfD in den Bundestag einziehen. In Baden-Württemberg kursieren bereits Listen mit den Namen derer, die in einer künftigen Fraktion für einen radikalen Kurs stehen sollen. Auch in anderen Bundesländern zieht es die Partei nach rechts.

AfD-Abgeordnete treten Rückzug an

17.03.2016 -

Der eine hetzte bei Facebook, der andere hatte Verbindungen zur rechtsextremen „Reichsbürger“-Bewegung: Nach öffentlichem Druck verzichten zwei gerade gewählte Kreistagsabgeordnete der AfD in Hessen auf ihre Mandate.

SPD in Nordhessen: Mit Bildung gegen braune Stammtischparolen

31.07.2019 -

Nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke setzt die nordhessische SPD im Kampf gegen rechts auf Präventionsarbeit und Aussteigerprogramme. Der Bezirksvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels sieht die Tat als „absoluten Weckruf“ für die Zivilgesellschaft.

Fatale geistige Verwandtschaften

27.09.2016 -

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla gehört aufgrund ihrer Denkweise aus der Partei und der Fraktion ausgeschlossen.

Fragwürdiges Taktieren der AfD-Spitze

11.07.2016 -

Ablehnung des Antisemitismus oder Gewinne im Machtkampf? Das Antisemitismus-Problem in der AfD bleibt bestehen.

Heterogene rechtsextreme Bewegung

19.08.2013 -

In einem nun erhältlichen Band zum Rechtsextremismus und der politischen Kultur in der Bundesrepublik werden zahlreiche Beiträge eines Fachjournalisten gesammelt veröffentlicht. Neben rassistischen Morden und NS-Verherrlichung steht auch die Zusammenarbeit von Islamisten und Neonazis im Mittelpunkt.

Zündeln am rechten Rand

17.09.2010 - Erika Steinbachs erneuter Ausfall gegenüber dem polnischen EU-Deutschlandbeauftragten Bartoszewski dürfte wohl kalkuliert gewesen sein.

Auf rechten Abwegen

21.07.2010 - Greifswalder Juraprofessor muss mit disziplinarrechtlichen Maßnahme rechnen – möglicherweise wird dem 50-Jährigen auch das Tragen von einschlägiger Szene-Kleidung untersagt.

Einschlägiger Kritiker

18.05.2010 - Niederhöchstadt/Hessen – Der emeritierte Hochschullehrer Wilhelm Lutz (Jg. 1931; Niederhöchstadt) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen deren Besuchs der „Siegerparade der Alliierten“ am 9. Mai in Moskau heftig attackiert.
Inhalt abgleichen