Markus Frohnmaier

AfD-Fraktion: Spätere Abgänge nicht ausgeschlossen

29.09.2017 -

Mit radikalen Sprüchen führte Alexander Gauland die AfD zum Wahlerfolg. Nun muss der starke Mann der AfD als Fraktionschef mit sanfteren Tönen dafür sorgen, dass der Rechtsdrall seiner Partei nicht so sehr auffällt – und dafür, dass nach Petry und Pretzell nicht noch mehr Mitglieder sich davonmachen.

AfD auf wackeligem Grund

25.09.2017 -

Die AfD zieht mit 12,6 Prozent in den Bundestag ein. 94 Abgeordnete der rechtspopulistischen Partei werden dem neuen Parlament angehören. Unterdessen mehren sich die Anzeichen, dass sich die AfD in der Folge des Wahlerfolgs spalten wird: Bundessprecherin Frauke Petry kündigte am Montagmorgen bereits an, dass sie der Fraktion ihrer Partei nicht angehören wird.

AfD: Zoff um die Macht

30.08.2017 -

Bei der AfD lassen sich der Bundestagswahlkampf und der parteiinterne Machtstreit nicht sauber trennen. Gemeinsame Auftritte des Spitzenduos Gauland/Weidel mit Parteisprecherin Petry sind im Terminkalender nicht vorgesehen. Das „Kyffhäuser-Treffen“ am Wochenende findet unter Ausschluss der Medien statt.

Rechte Mehrheit in künftiger AfD-Fraktion

27.07.2017 -

Am Freitag haben die Landeswahlausschüsse entschieden, welche Parteien zur Bundestagswahl antreten können. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass in der AfD-Bundestagsfraktion dann die nationalpopulistische Riege rund um Alexander Gauland den Ton angeben wird. Zur Anhängerschaft von Parteisprecherin Frauke Petry dürfte nur etwa ein Fünftel der Neu-Abgeordneten zählen. Und: Auch im Bundestag wird AfD-Politik Männersache sein.

Rechte Putin-Fans tagen in Sachsen

07.04.2017 -

Auf Einladung der sächsischen AfD-Fraktion versammelten sich Vertreter von AfD und europäischer Rechtsaußen-Parteien  zu einem „Russland-Anti-Sanktionsgipfel“ im Freistaat. Aus Russland kam ein Vertreter der Kommunistischen Partei.

AfD-Politiker: „Merkels Tote“

28.12.2016 -

Hochrangige Vertreter der  „Alternative für Deutschland“ instrumentalisieren den schrecklichen Terroranschlag in Berlin für Attacken auf die Bundeskanzlerin – auch der vorgeblich „liberale“ Ko-Vorsitzende Meuthen gibt sein Plazet.

AfD-Nachwuchs auf dem Weg ins Parlament

30.09.2016 -

Manchmal wirkt das Schauspiel wie das „good guy – bad guy“ in schlechten Krimis: Der eine Bundesvorsitzende der „Jungen Alternative“ mimt den liberalen Säusler, der andere gibt den konservativen Haudrauf. Wie im Krimi gilt: Entscheidend ist das Ergebnis. Im Fall der „Jungen Alternative“ heißt das: Es geht mit beiden Vorsitzenden stramm nach rechts.

Rechtes Stelldichein beim AfD-Nachwuchs

13.07.2016 -

Die „Junge Alternative“ tagt am Wochenende in Bingen am Rhein. AfD-Bundessprecherin Frauke Petry kommt und ebenso ihr Kontrahent Alexander Gauland. Und nebenbei muss die JA entscheiden, wo sie eine Grenzlinie nach rechtsaußen ziehen will.

AfD auf Schlingerkurs

29.04.2016 -

Gewählt wird zwar nicht beim Bundesparteitag der rechtspopulistischen AfD an diesem Wochenende. Und doch wird man nach den zwei Tagen in Stuttgart genauer wissen, wie es um die Machtverhältnisse in der AfD-Spitze bestellt ist.

Rechtskonservativ und rechtspopulistisch

24.02.2016 -

Die AfD fährt in den Landtagswahlkämpfen programmatisch eine Art Doppelstrategie. Im Westen mehr an ein als bürgerlich empfundenes Publikum gerichtet, im Osten völkisch-nationalistisch positioniert.

Inhalt abgleichen