Markus Beisicht

„Pro“-Parteien kapitulieren

20.09.2016 -

Berlin/Leverkusen – Angesichts der Wahlerfolge der AfD strecken die rechtspopulistischen „pro“-Parteien bundes- und landespolitisch die Waffen. Die Bundes-NPD ist nach dem Berliner Wahldebakel bislang sprachlos, der Landesverband in der Hauptstadt reagiert pampig.

Rausschmiss für Markus Beisicht

22.08.2016 -

Köln/Leverkusen – Zu sagen hatte der Vorsitzende der rechtspopulistischen Kleinpartei „pro NRW“ beim ebenso rechtspopulistischen Verein „pro Köln“ schon lange nichts mehr – nun wurde Markus Beisicht von seinen Ex-Freunden aus der Domstadt auch hochoffiziell vor die Tür gesetzt.

Rechter „Schulterschluss“ mit erheblichen Lücken

01.08.2016 -

Die Polizei hat am Sonntag eine Veranstaltung der rechtspopulistischen Partei „pro NRW“ in Köln vorzeitig aufgelöst. Ihr Demonstrationszug, der direkt an der Kundgebung von mehr als 30 000 Erdogan-Anhängern vorbei führen sollte, fiel aus.

„Pro NRW“ auf neuen Wegen

07.06.2016 -

Bonn – Mit einer Demonstration am 18. Juni in Bonn-Bad Godesberg versucht sich die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro NRW“, die in den letzten Monaten vor allem durch eine andauernde Austrittswelle auffiel, wieder ins Gespräch zu bringen.

 

Umstrittener Hooligan-Sympathisant

23.05.2016 -

Mönchengladbach – Dominik Roeseler, bisher Multifunktionär bei der Splitterpartei „pro NRW“ und Mitwirkender bei den „Hooligans gegen Salafisten“, will seine Partei verlassen.

Schlappe für „pro NRW“

22.01.2016 -

Das Berliner Verwaltungsgericht hat nach einer mündlichen Verhandlung entschieden, dass  die „Bürgerbewegung pro NRW“ im Verfassungsschutzbericht 2012 genannt werden darf. Der „pro“-Vorsitzende Markus Beisicht vertrat die rechtsextreme Regionalpartei im Prozess als Anwalt.

NRW-Pegida marschiert in Köln auf

06.01.2016 -

Köln – Nach der Nacht der Gewalt in Köln will der nordrhein-westfälische Ableger von Pegida in der Domstadt demonstrieren. Ungeachtet aller Abgrenzungen wollen die verschiedensten Parteien der extremen Rechten mit von der Partie sein.

6,5 Prozent in Leverkusen: Markus Beisicht. Foto: rr

Rechte Ebbe bei Bürgermeister-Wahlen

14.09.2015 -

Ein gutes Pflaster für extrem rechte Parteien ist Nordrhein-Westfalen noch nie gewesen. Das war auch bei der Wahl von neuen Landräten und (Ober-)Bürgermeistern am Sonntag nicht anders.

„Pro“-Parteien gehen getrennte Wege

07.09.2015 -

Wuppertal/Leverkusen – Intern galt es auch als eine Art Kräftemessen: Zwei rechtspopulistische Kleinparteien demonstrierten am Samstag in NRW – in verschiedenen Städten.

Fremdenfeindliche Hetzer als Rathaus-Kandidaten

13.08.2015 -

NPD und Republikaner wollen am Wochenende in Nordrhein-Westfalen auf die Straße gehen. Vier Kundgebungen gegen die „Asylantenflut“ und das „Diktat der Willkommenskultur“ sind für den kommenden Samstag angekündigt.

Inhalt abgleichen