Mark Michael Proch

Neuer NPD-Landeschef im hohen Norden

29.10.2020 -

Auf einem Parteitag in der Neumünsteraner Szene-Kneipe „Titanic“ hat die NPD in Schleswig-Holstein den Ratsherrn Mark Michael Proch als Landesvorsitzenden gewählt.

„Oidoxie“ in der „Titanic“

05.02.2020 -

Am 15. Februar soll in der Gaststätte des NPD-Ratsherrn Horst Micheel in Neumünster eine Musikveranstaltung stattfinden. Beworben werden dafür die Combo „Oidoxie“ und die Liedermacherin Karin Mundt.

„Wut aus Liebe“ in der „Titanic“

06.03.2019 -

Einmal mehr sticht die Gaststätte „Titanic“ in Neumünster als der zentrale Treffpunkt für die rechte Szene in Schleswig-Holstein hervor. Für den 9. März wird seit Wochen für ein Konzert in der Lokalität geworben.

Rechte Achtungserfolge im hohen Norden

07.05.2018 -

Die NPD holte in Neumünster ein zweites Stadtratsmandat, die AfD war bei der Kommunalwahl nicht flächendeckend angetreten und kam landesweit auf 5,5 Prozent der Stimmen.

NPD: Wahlziel sind 0,5 Prozent

08.09.2017 -

Zur Bundestagswahl wirbt auch die NPD um Wählerstimmen. Dies geschieht zwar weniger intensiv und von der Öffentlichkeit weniger bemerkt als in der Vergangenheit. Der 24. September hat für die Partei dennoch wegweisende Bedeutung.

Durchnässter Neonazi-Aufmarsch

24.10.2016 -

Zu einer lang angekündigten Demonstration eines rechtsextremen norddeutschen Bündnisses konnten die Organisatoren am Samstag in Neumünster nur 43 Teilnehmer mobilisieren.

Nord-NPD blickt auf 2017

19.09.2016 -

Die NPD in Schleswig-Holstein hat unbeachtet von der Öffentlichkeit auf ihrer jüngsten Mitgliederzusammenkunft ihre Landesliste für die Bundestagswahlen im Herbst nächsten Jahres aufgestellt.

Mehr Aktivisten im Norden

12.05.2016 -

Das rechtsextreme Personenpotential in Schleswig-Holstein ist deutlich angestiegen – beinahe die Hälfte davon gilt als gewaltorientiert.

Phantasie-Toter der rechten Szene

18.01.2016 -

Die rechtsextreme Gruppe „Neumünster wehrt sich“ hat am Samstag zum zweiten Straßenprotest in der Stadt aufgerufen. Ein Gerücht über einen angeblichen Antifa-Überfall heizte die Stimmung bei den knapp 100 Teilnehmern an.

Musik-Event in der „Titanic“

14.07.2014 -

Rund 100 Besucher fanden sich am Samstag zu einem konspirativ organisierten braunen Liedermacher-Konzert in der Neumünsteraner Gaststätte ein – darunter Aktivisten aus dem „Blood&Honour“-Umfeld und der „Hammerskins“.

Inhalt abgleichen