Makss Damage

Braunes Gedenken mit Hindernissen

21.08.2017 -

Rund 1000 Neonazis kamen zum Heß-Marsch in Berlin. Die Route war wegen Blockaden massiv verkürzt. Ihr Ziel – den Ort des ehemaligen Kriegsverbrechergefängnisses – konnten die Rechten nicht erreichen.

Drogen-affine Neonazis

13.06.2017 -

In Aachen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen Personen aus der extrem rechten Szene wegen des Handels mit Amphetaminen. Unter den Beschuldigten sind zwei Brüder, die in der Neonazi-Partei „Die Rechte“ beziehungsweise bei der „Identitären Bewegung“ aktiv waren.

Internationales braunes Musik-Event

18.10.2016 -

Die rechtsextreme Szene feiert nach dem Coup eines geheim organisierten Rechtsrock-Konzerts am Samstag mit über 5000 Besuchern im Schweizer Kanton St. Gallen.

Rechtsrock-Open-Air-Saison in Thüringen

01.04.2016 -

Auch nach dem Ableben des einstigen Groß-Events „Rock für Deutschland“ bleibt der Freistaat ein beliebtes Bundesland für große Rechtsrock-Veranstaltungen – bis Anfang Juli sind bereits vier braune Musikveranstaltungen unter freiem Himmel angekündigt.

Szene-intern umstrittene Drogen-Nazis

08.02.2018 -

In dieser Woche hat vor dem Landgericht Aachen der Prozess gegen fünf Rechtsextremisten begonnen, denen bandenmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen wird. Ein politischer Hintergrund ist nicht Teil der Anklageschrift, obschon einige der Angeklagten sich seit langem in der braunen Szene im Rheinland und im Ruhrgebiet engagiert haben.

Braunes Quintett wegen Drogenhandels vor Gericht

01.02.2018 -

Aachen - Vor dem Landgericht Aachen müssen sich ab Dienstag nächster Woche fünf Personen aus der rechtsextremen Szene wegen bandenmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Szene-Zwist spitzt sich zu

14.08.2017 -

Gütersloh – Geldmacherei und Zusammenarbeit mit dem Staat wirft der Neonazi-Rapper „Makss Damage“ dem Rechtsextremisten Patrick Schröder vor.

Brauner Musikzirkus im Ländle

02.08.2017 -

Mehrere Kleine Anfragen im Landtag von Baden-Württemberg beschäftigen sich mit rechtsextremen Musikveranstaltungen, zuletzt eine Kleine Anfrage der Grünen. Dabei stellte sich jetzt heraus, dass seit dem Jahr 2010 im Südwest-Staat deutlich mehr solche Veranstaltungen stattfanden, als in den Landesverfassungsschutzberichten genannt waren.

Neonazi-Rap in Mittelsachsen

22.05.2017 -

Döbeln – Gleich vier braune Acts zwischen Rock, Rap und Balladen werden für Samstag in der Region Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) beworben.

Rechtsextreme Party ohne KC-Auftritt

02.05.2017 -

Die Geburtstagsfeier eines Anhängers der rechten Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) im Kreis Heinsberg musste am vergangenen Samstag ohne das angekündigte Konzert der Band stattfinden.

Inhalt abgleichen