Mönchengladbach steht auf

Militante rechte Szene in NRW

30.09.2020 -

Gegen Mitglieder der Neonazi-Partei „Die Rechte“ sind seit dem Jahr 2008 in Nordrhein-Westfalen 378 Ermittlungsverfahren geführt worden. Die Zahl der als besonders gefährlich eingestuften Rechtsextremisten hat sich in dem Bundesland seit 2015 mehr als verdoppelt.

Rechtslastige „Biker-Demo“ am Sonntag

02.07.2020 -

Essen - Das Bündnis „Essen stellt sich quer“ warnt davor, dass viele Rechtsradikale und Rechtsextremisten am 5. Juli in der Ruhrgebietsstadt an einer Demonstration von Motorradfahrern teilnehmen wollen.

Neonazis mit hoher Aktionsbereitschaft

17.06.2020 -

Das rechtsextreme Personenpotenzial ist in Nordrhein-Westfalen angestiegen, dabei werden auch rund 1000 Anhänger des „Flügels“ mitgezählt. Rückläufig in dem Bundesland sind die rechts motivierten Straf- und Gewalttaten.

Dritte Roeseler-Versammlung am Sonntag

04.06.2020 -

Mönchengladbach – Rechtsextremisten rufen erneut zu einer Kundgebung gegen die Corona-Einschränkungen in Mönchengladbach auf.

Justizbekannter rechtsextremer Ratsherr

28.05.2020 -

Mönchengladbach -  Der frühere „pro NRW“-Funktionär und Mitgründer der„Hooligans gegen Salafisten“, Dominik Roeseler, wurde erneut zu einer Geldstrafe verurteilt.

Rechte „Brüder“ verstoßen gegen die Regeln

25.05.2020 -

Mönchengladbach - Nach einer rechtsextremen Kundgebung gegen die Corona-Einschränkungen hat die Polizei in Mönchengladbach 45 Teilnehmer gestoppt, die wohl gegen die Hygiene-Auflagen verstoßen haben.

Verschwörungsideologisches Sammelsurium

18.05.2020 -

Mönchengladbach - Die Kundgebung des Rechtsextremisten Dominik Roeseler und des Vereins „Mönchengladbach steht auf“ gegen die Corona-Einschränkungen verlief weniger erfolgreich als erdacht.

Rechte mobilisieren gegen „Coronawahnsinn“

15.05.2020 -

Mönchengladbach - Rechtsextremisten wollen am Sonntag eine Standkundgebung gegen die Corona-Einschränkungen in Rheydt abhalten.

Mobilmachung gegen die „Corona-Diktatur“

04.05.2020 -

Zwischen dem 1. und dem 3. Mai haben Rechtsextremisten, Verschwörungsgläubige, Rechtsesoteriker sowie meditierende „Reichsbürger“, „Corona Rebellen“, AfD-Politiker und Impfgegner erneut gegen die „Corona-Dikatur“ demonstriert. Gegenüber den letzten Wochen steigerten sich die Aktivitäten und sollen weitergehen.

Rechtsextreme Standkundgebung am Sonntag

30.04.2020 -

Mönchengladbach ­- Der Rechtsextremist Dominik Roeseler und sein Verein „Mönchengladbach steht auf“ dürfen am 3. Mai eine Versammlung gegen die Corona-Einschränkungen abhalten.

Inhalt abgleichen