Ludendorff-Gedenkstätte

Völkischer Verein mit Rechtsdrall

15.02.2018 -

Die nordrhein-westfälische Landesregierung sieht bei dem völkisch-heidnischen Friedhof „Ahnenstätte Seelenfeld“ im Nordosten des Landes vereinzelte Kontakte zur rechtsextremen Szene. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der SPD hervor, die bnr.de vorliegt.

Begräbnisstätte für Völkische

16.06.2017 -

Auf einer „Ahnenstätte“ im ostwestfälischen Seelenfeld (Kreis Minden-Lübbecke) werden seit der Weimarer Zeit vor allem völkische Ludendorff-Anhänger beigesetzt – zu einem „Ahnenstätten“-Treffen kamen auch bekannte Rechtsextremisten.

 

Völkische Ideologie im Ferienlager

28.11.2011 -

Kindererziehung steht bei der antisemitischen, rassistischen „Ludendorff-Bewegung“ ganz oben auf der Agenda – regelmäßig werden für die Anhänger auch „philosophische“ Schulungen organisiert.

Ex-Schuldirektor in Bedrängnis

15.02.2012 -

Ein ehemaliger Schulleiter aus der Bodenseestadt Lindau ist wegen seines Engagements in der völkischen Ludendorff-Bewegung in die Kritik geraten – inzwischen distanziert er sich von dem rassistischen Gedankengut.

Inhalt abgleichen