Kopp-Verlag

Alternative „Fakten“

08.11.2018 -

AfD-Politiker organisieren unter dem Label eines „Vereins zur Förderung des politischen Dialogs“ ihren vierten „Wissenskongress“.

Rechter Verleger im Auftrag der Stadt

26.08.2016 -

In der ostwestfälischen Kleinstadt Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke) gibt ein ortsansässiger Verleger seit 15 Jahren das offizielle Amtsblatt heraus  – er ist bestens in der rechtsextremen Szene vernetzt.

„Widerstand gegen Genozid-Plan“

07.08.2015 -

Die „Huttenbriefe“ präsentieren sich nach wie vor als Forum für rechtsextremes Gedankengut.

Völkische Ideologie im Ferienlager

28.11.2011 -

Kindererziehung steht bei der antisemitischen, rassistischen „Ludendorff-Bewegung“ ganz oben auf der Agenda – regelmäßig werden für die Anhänger auch „philosophische“ Schulungen organisiert.

Geschichtsverdrehendes Stelldichein

16.08.2019 -

Die rechtsextreme Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) lädt zu ihrer Jahrestagung am Wochenende vom 30. August bis 1. September nach Südbayern ein.

Braune Hetze unter neuem Etikett

10.07.2019 -

Ein Blog unter dem Namen „Ungetrübt Media“ mit Profilen in sozialen Medien ist ein weiterer Versuch, rechtsextremer Propagandaverbreitung eine zusätzliche Plattform zu offerieren. Inhalte haben sich dabei keineswegs verändert, die Drahtzieher haben sich lediglich für einen anderen Namen entschieden.

Gefährlicher Online-Hass

20.05.2016 -

Die Medien manipulieren die Massen, der Westen bedroht die Welt – was früher als linke Kritik galt, steht heute auf den Internetseiten von Pegida & Co. Deren Anhänger wollen weniger Demokratie und wünschen sich einen starken Mann – einen wie Wladimir Putin.

Deutsche Hetze auf russischen Servern

29.03.2016 -

Rechtsextreme nennen das Internet zwar „Weltnetz“, nutzen die Vorteile sozialer Netzwerke aber geschickt. Von Facebook jedoch verabschieden sich viele von ihnen. Ihr Ziel liegt ausgerechnet in Russland.

Feindbild Medien

29.12.2015 -

Erst wurden sie als „Lügenpresse“ beschimpft. Dann folgten körperliche Angriffe auf Journalisten. Der Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbands (DJV), Frank Überall, beobachtet die Entwicklung mit Sorge und warnt: „Wer alle staatlichen Gewalten inklusive der Presse ablehnt, ist für die Demokratie nicht mehr zu erreichen.“

In eigener Sache:

24.11.2015 -

Kopp-Verlag ist kein „Beobachtungsobjekt“ des Verfassungsschutzes.

Inhalt abgleichen