Klaus Hoffmann

Rührige braune Akteure

31.08.2016 -

Rechtsextreme Aktivitäten in Südthüringen nehmen seit Monaten wieder zu. Genutzt werden bestehende beziehungsweise wiederbelebte Strukturen oder es werden neue Verknüpfungen geschaffen. Jüngstes Beispiel ist eine weitere Immobilie in dem Ort Geschwenda im Ilm-Kreis.

Deutschtümelnder Verein

09.12.2013 -

Unter dem Motto „Deutsche Sprache und Deutschtum zuerst“ stand der diesjährige Verbandstag des rechtsextremen „Freundschafts-und Hilfswerkes Ost e.V.“ (FHwO).

Illustre Rednerschar

25.02.2013 -

Für mehrere Vortragsreihen der rechtsextremen „Gedächtnisstätte“ in Thüringen sind Referenten aus diversen rechten Zusammenhängen angekündigt.

„Islamkenner“ bei Neonazi-Tagung

30.10.2012 -

Unter dem Motto „Ist der Islam eine Bedrohung?!?!“ findet am 24./25. November „im Harz“ ein Lesertreffen der Zeitschrift „Recht und Wahrheit“ (RuW) statt. Dahinter steckt der verurteilte Neonazi Meinolf Schönborn (Herzebrock-Clarholz, Kreis Gütersloh).

Revanchistische Nachwuchsvertriebene

17.02.2012 -

Die gebietsrevisionistische „Schlesische Jugend“ will ihre Suspendierung durch die Landsmannschaft Schlesien nicht hinnehmen – der SJ-Bundesvorsitzende Fabian Rimbach machte dieser Tage durch den Erwerb einer Immobilie im thüringischen Ilm-Kreis Schlagzeilen.

Erziehung zu Volkstum und Heimat

25.05.2011 - Rechtsextremist will „Ehrenvorsitzender“ der „Schlesischen Jugend“ sein – im „Schlesier“ macht ein „Freundschafts- und Hilfswerk Ost“ auf sich aufmerksam.
Inhalt abgleichen