Kameradschaft Hamm

Braunes Feindbild Polizei

17.09.2015 -

Polizeibeamte geraten zunehmend in den Fokus von gewaltbereiten Rechtsextremisten – Hass und Gewalt gegen die Ordnungshüter sind in der rechtsextremen Szene durchaus verbreitet.

„Die Rechte“ zwischen SA und Partei

20.08.2015 -

Mit provokativen Aktionen sorgt die neonazistische Worch-Partei für Propaganda und mediale Schlagzeilen – zur Festigung ihres Parteienstatus‘ plant sie Kandidaturen zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt.

Bedrohtes Klima

30.06.2015 -

Jeder zweite Rechtsextremist gilt als militant – gewaltttätige Attacken auf Flüchtlinge und –unterkünfte nehmen deutlich zu.

„Trotz Verbot nicht tot“

02.03.2015 -

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Verbot der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) hat der harte Kern der Neonazi-Bande neue Strukturen aufgebaut, so dass die Vermutung nahe liegt, dass diese Gruppe zumindest partiell weiter aktiv ist. Und zwar unter dem Deckmantel des Kreisverbandes Aachen-Heinsberg der Neonazi-Minipartei „Die Rechte“ (DR).

Worch-Partei im „Wahlkampfmodus“

15.08.2013 -

Das Verbot des „Nationalen Widerstands Dortmund“ jährt sich dieser Tage – der harte Kern der Neonazi-Kameradschaft setzt die Arbeit unter dem Schutz des Parteienprivilegs mit dem Label „Die Rechte“ fort.

Militante „Spielregeln“

14.06.2013 -

Im nordrein-westfälischen Landesverband  von „Die Rechte“ versammelt sich der harte Kern der früheren Kameradschafts-Aktivisten – nicht jeder hat den Wechsel zum schein-seriösen Parteifunktionär geschafft.

Wackeliger „Schulterschluss“

03.06.2013 -

Die angebliche Einigkeit zwischen NPD, Kameradschaften und „Die Rechte“ entpuppt sich bei der Demonstration in Wolfsburg als schnöde Propaganda –  „Freier Widerstand“ formiert sich als Alternative zur NPD in Niedersachsen.

Brauner Spuk in Kirchweyhe

25.03.2013 -

Neonazis versuchen, die Tötung eines Jugendlichen zum „Rassenkonflikt“ hochzustilisieren und sind erneut in der niedersächsischen Region nahe der Landesgrenze zu Bremen aufmarschiert – die Polizei schreitet trotz extrem radikaler Äußerungen bei der Abschlusskundgebung nicht ein.

„Die Rechte“ auf Tour

18.03.2013 -

Rund 100 Neonazis haben am Samstag während einer „Kundgebungstour“ in Aachen, Mönchengladbach und Düsseldorf für die Freilassung inhaftierter „Kameraden“ demonstriert. Vier Teilnehmer besaßen einen Presseausweis.

Programmatische Schalmeienklänge

11.03.2013 -

Zum dritten Mal seit 2011 sind Neonazis am Samstag durch die Straßen der westfälischen Stadt Soest gezogen. Rund 135 von ihnen nehmen an der Demonstration teil – der ersten, die im Namen der Worch-Partei „Die Rechte“ angemeldet worden ist.

Inhalt abgleichen