Joachim Nahtz

Nahtz-Hof in Eschede; Photo: A.R.

Völkische und heidnische Rituale

28.06.2012 -

Die Betreiber des NS-orientieren Versandantiquariats Uwe Berg in der Lüneburger Heide haben zu ihrer konspirativen Sonnenwende geladen – auf dem Nahtz-Hof in Eschede inszenieren Neonazis ganz offen ihre braune Brauchtumsfeier.

Internationaler Rechtsrock mit „Blood&Honour“

02.11.2017 -

In Slownien soll am 11. November ein Rechtsrock-Event mit dem deutschen Liedermacher „Barny“ sowie britischen und serbischen Gruppen stattfinden.

Brauner Germanen-Kult

20.10.2017 -

In der rechtsextremen Szene wird gerne auf Figuren, Bilder und Versatzstücke aus der nordischen Mythologie zurückgegriffen - Rituale und Symbole dienen zur Legendenbildung für eine eigene frühgeschichtliche Kultur, der mit regelmäßigen Brauchtumsfeiern gehuldigt wird.

NS-affine rechte Szene

17.07.2017 -

Dem niedersächsischen Verfassungsschutz zufolge sind Revisionisten in dem Bundesland besonders aktiv. Von den 1325 gelisteten Rechtsextremisten gelten zwei Drittel als gewaltbereit.

Braunes Event auf dem Nahtz-Hof

26.06.2017 -

Neonazis aus Norddeutschland pilgern zur „Sonnenwendfeier“ mit anschließendem Rechtsrock-Konzert in Eschede.

 

Braunes Treiben in der Lüneburger Heide

22.06.2017 -

Am Samstag treffen sich Neonazis verschiedener Parteien und Gruppierungen zur Sommersonnenwende – musikalisch begleitet von vier rechten Barden.

Völkisches Treiben in der Lüneburger Heide

19.12.2016 -

Auf dem Nahtz-Hof in Eschede zelebrierten Neonazis am Samstag erneut die Wintersonnenwende.

Geselligkeit zur Wintersonnenwende

23.12.2014 -

Eschede – Neonazis treffen sich am 21. Dezember auf dem Gelände des NPD-Manns und Landwirts Joachim Nahtz in Eschede.

Regional aktive Szene

24.05.2013 -

Die NPD-Niedersachsen befindet sich organisatorisch im Niedergang – bei der Landtagswahl hat sie kaum Unterstützung aus dem freien Spektrum erhalten.

Razzia auf dem „Nahtz-Hof“

04.10.2012 -

Eschede – Seit einem Vierteljahrhundert ist das Anwesen des rechtsextremen Landwirts Joachim Nahtz bei Eschede im Landkreis Celle mehrmals im Jahr Treffpunkt für Rechtsextremisten aus dem gesamten Bundesgebiet. Wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Waffengesetz wurde der „Nahtz-Hof“ nun von Polizeibeamten durchsucht.

Inhalt abgleichen