Identitäre Bewegung

Völkische Bindungen

01.02.2018 -

Die „Identitäre Bewegung“ scheint sich für den Nachwuchs aus rechten völkischen Familien zum politischen Sammelbecken zu entwickeln. Politisch sozialisiert wider den Zeitgeist wurden die jungen Leute bereits durch ihre Eltern beziehungsweise ihre „Sippen“.

Stiftung für den „Volksdiskurs“

08.01.2018 -

In Sachsen-Anhalt ist aus AfD-Kreisen die parteinahe Friedrich-Friesen-Stiftung gegründet worden. Staatliche Fördermittel werden aber nicht, wie erhofft, sogleich fließen.

Braune Störaktionen am Breitscheidplatz?

15.12.2017 -

Die rechtsextreme Szene will den Jahrestag des islamistischen Terroranschlags in Berlin für ihre rassistische Hetze nutzen.

Feindschaften in der AfD

08.11.2017 -

Der AfD steht ein Parteitagsreigen bevor. Vertreter der Parteirechten dürften in mehrere Landesvorstände einziehen. Zwischen den verschiedenen Lagern in der rechtspopulistischen Partei herrscht zum Teil abgrundtiefe Aversion.

 

Höckes „Perspektiven des Widerstands“

30.10.2017 -

Der Thüringer AfD-Rechtsaußen Björn Höcke ist als Stargast einer Veranstaltung des rechten „Compact“-Magazins im November in Leipzig angekündigt – nur eine Woche vor dem Bundesparteitag der Partei. Mit dabei sind in Leipzig neben anderen auch der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Reichardt sowie der Pegida-Frontmann Lutz Bachmann und der Kopf der „Identitären“ Martin Sellner.

Völkische Jugendarbeit

20.09.2017 -

Die Feier zum 30-jährigen Jubiläum des „Sturmvogel – Deutscher Jugendbund“ in Sachsen fiel eher spärlich aus. Nur etwa 50 bis 60 Anhänger reisten vergangenes Wochenende nach Cossen nahe Chemnitz.

AfD: Problematische Kandidatenriege

11.09.2017 -

Pöbeleien gegen demokratische Politiker, Anzeige wegen Volksverhetzung, „Schuldkult“- und „Mischvölker“-Phantasien, gewalttätige Vergangenheit, Beobachtung durch den Verfassungsschutz – verschiedene AfD-Bundestagskandidaten haben aktuell juristisch auch mit größeren Schwierigkeiten zu kämpfen.

Ideologische Bildung für die Neonazi-Szene

04.08.2017 -

Das Zeitungsprojekt „N.S Heute“ will auf eine Neuausrichtung der „nationalen Bewegung“ hinwirken. Versucht wird der Spagat zwischen einer deutlichen Öffnung der eigenen Reihen in Richtung Strategien der Neuen Rechten – und dem Verharren in alter NS-Tradition.

Gemeinsam mit „Identitären“, Antisemiten und Rockern

06.07.2017 -

Die Bremer AfD und ihre Jugendorganisation sind mitnichten so harmlos wie sie sich darstellen, das zeigen die neuesten Entwicklungen.

Heidnisches Ritual im Geheimen

26.06.2017 -

Rund 100 Rechtsextreme haben auf dem Osselberg in Schierensee bei Kiel die Sonnenwende gefeiert – dabei wollten sie unter sich bleiben.

Inhalt abgleichen