Holger G.

NSU-Terror: ihre „Uwes“ waren's

10.12.2015 -

Im Münchner NSU-Verfahren hat die Hauptbeschuldigte Beate Zschäpe sich erstmals eingelassen. Eine Einlassung, die „unglaubwürdig“ und eine „Frechheit“ sei, so Nebenklagevertreter und Prozessbeobachter

Verstricktes NSU-Unterstützernetzwerk

19.11.2015 -

Im NSU-Verfahren belasten neue Erkenntnisse zwei Neonazi-Helfer. Die Generalbundesanwaltschaft entscheidet sich nicht im Falle von neun weiteren mutmaßlichen Unterstützern.

Umtriebige Szene im Weserbergland

01.09.2015 -

Nach dem Mordanschlag auf Flüchtlinge im niedersächsischen Salzhemmendorf (Kreis Hameln-Pyrmont) sitzen zwei Rechtsextremisten und eine Frau in Haft. Kurz nach der Tat sprach die Polizei von „keinen Erkenntnissen über eine gefestigte rechte Szene“ in der Region – ein üblicher Reflex im Weserbergland, wenn es um Neonazi-Strukturen geht.

Der NSU-Quartiermacher

29.08.2014 -

Neue Videoaufnahmen des MDR belasten den mutmaßlichen NSU-Helfer und Neonazi Matthias D. aus dem Erzgebirge.

Braune Familienbande

01.04.2014 -

Für den NSU-Angeklagten André E. könnte es enger werden: Neue Aussagen und Indizien belasten ihn zunehmend. Auch der Zwillingsbruder wird interessanter.

Todesliste für acht

18.12.2013 -

Eine Liste mit acht Opfern, Terror, Anschläge, neue Identitäten und das Trio – das waren die Themen einer vermeintlich lustigen, selbst gemachten Zeitung des NSU-Angeklagten Ralf Wohlleben.

Ungeklärtes NSU-Unterstützernetzwerk

18.09.2013 -

Noch viele offene Fragen zum NSU-Terror: Wer zum Beispiel half in Nürnberg, welche Rolle spielte André E. – und warum verschwieg Holger G. einen möglichen Alleingang von Beate Zschäpe?

„Besseres Hannover“ vor Gericht

30.08.2013 -

Knapp ein Jahr nach dem Verbot der Neonazi-Vereinigung „Besseres Hannover“ entscheidet jetzt das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg über die Rechtmäßigkeit der Maßnahme. Die Klage gegen das Vereinsverbot stammt vom ehemaligen Vorsitzenden der NPD in Hannover, Marc-Oliver M.

Vertraute Terroristen

07.06.2013 -

Die beiden aussagebereiten Angeklagten im Münchner NSU-Verfahren wollen von den Verbrechen der Zwickauer Zelle nichts geahnt haben - Carsten S. hat ihnen die Mordwaffe beschafft, Holger G. sie 13 Jahre lang im Leben im Untergrund unterstützt.

„Macher“ im Neonazi-Netzwerk

22.05.2013 -

Die umfangreiche Briefkorrespondenz von Uwe Mundlos offenbart ein neues Bild des NSU-Terroristen. Der war nicht nur militanter Kameradschaftsaktivist aus Jena, sondern verfügte bereits vor dem Abtauchen des Trios über bundesweiten Einfluss.

Inhalt abgleichen