Hexogen

Verheerendes Signal

16.08.2012 -

Der Berliner Ortsteil Schöneweide gilt hinsichtlich rechter Gewalttaten und Infrastruktur als braune Hochburg, was auch neue Statistiken bestätigen. Durch jüngste Gerichtsurteile dürften sich die Neonazis nun in ihrem Treiben noch bestärkt sehen.

Bundesweites Szene-Event

25.08.2011 -

Dortmunder Neonazis haben die „heiße Phase der Mobilisierung“ für den „Nationalen Antikriegstag“ gestartet.  Über tausend Teilnehmer sollen am 3. September in der Ruhrgebietsstadt aufmarschieren.

Begegnungsstätte der „Volksgemeinschaft“

22.08.2011 -

Im brandenburgischen Märkisch Buchholz existiert seit wenigen Wochen ein „nationales Jugend- und Freizeitzentrum“. Am Freitagabend führte die NPD mitten im Ort eine Kundgebung durch. Doch Bürger und Verwaltung wehren sich gegen die braunen Umtriebe.

SPD-Kandidat zeigt Courage

16.08.2016 -

Er ist der Mann der Stunde in der Berliner SPD: Weil sich Alexander Freier-Winterwerb mit einem Plakat seiner Partei für Weltoffenheit gegen die rechtsextreme NPD stellte, wird er im Netz gefeiert.

Indizierte CD im Angebot

21.01.2016 -

Das Berliner Landgericht hob die Bewährungsstrafe gegen den Berliner NPD-Chef Schmidtke auf, verurteilte ihn aber trotzdem zu einer Geldstrafe.

NSBM-Tonträger auf dem Index

12.08.2014 -

Auf der Sommerindizierungsliste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien im Bereich Musik finden sich nur Veröffentlichungen aus der Sparte des NS-Black Metal. In dieser Verbindung von Black Metal und Neonazismus nimmt Hendrik Möbus weiterhin eine bedeutende Stellung ein.

Schlagstöcke und Pfefferspray

25.07.2014 -

Trotz juristischer Konsequenzen: Rechtsextremisten agieren in Berlin-Schöneweide weiterhin gewalttätig.

Gerichtsbekannter NPD-Landeschef

19.05.2014 -

Nur drei Tage nach einer Verurteilung wegen Volksverhetzung muss sich der Berliner NPD-Vorsitzende Sebastian Schmidtke erneut vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, vor Gericht eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben zu haben.

Der „Henker“ ist Geschichte

01.04.2014 -

Am Wochenende haben die Betreiber Berlins bekanntesten Neonazi-Treff geräumt. Auch andere rechte Strukturen verschwinden aus der „braunen Straße“.

Aus für den „Henker“

14.02.2014 -

Die Neonazi-Kneipe „Zum Henker“ in Berlin-Schöneweide muss bis zum 15. Februar ihre Türen endgültig schließen. Das Landgericht Berlin hat am Freitag entschieden, dass die Räumungsklage gegen den Wirt der Gaststätte rechtmäßig ist.

Inhalt abgleichen