Hessen

Braune Umtriebe im Ländle

18.06.2010 - Zulauf für Junge Nationaldemokraten und Autonome Nationalisten – die NPD als „zentrale Organisation des deutschen Rechtsextremismus“ baut ihre Position aus.

Sinkendes Potenzial in Hessen

16.06.2010 - Wiesbaden – In Hessen verfügt die NPD „kaum über politikfähiges Personal“, im vergangenen Jahr verlor sie rund 50 Mitglieder, so der aktuelle Landesverfassungsschutzbericht für Hessen.

Hakenkreuze auf Grabsteinen

21.01.2010 - Auch im vergangenen Jahr wurden wieder zahlreiche jüdische Friedhöfe und Einrichtungen geschändet. Nachfolgend dokumentiert bnr.de ausgewählte Vorfälle dieser Chronik des Hasses.

Völkische Erziehung

07.01.2010 - In den Reihen des „Sturmvogels − Deutscher Jugendbund“ finden sich bekannte Familiennamen der Szene – der Nachwuchs trifft sich in regionalen „Lagern“, man ist um gemäßigte Außenwirkung bemüht.

Ehrenplatz in der Walhalla

26.11.2009 - Mit Lobpreisungen huldigte die braune Szene dem verstorbenen Neonazi Jürgen Rieger – unweit des Grabes von Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß.

Neue Gesichter

11.11.2009 - Die NPD-Landtagsfraktion in Sachsen hat den Kreis ihrer parlamentarischen Berater erweitert – mit dabei ist auch Ingmar Knop von der DVU.

Braune Subkultur

17.09.2009 - Das „Fest der Völker“ im thüringischen Pößneck entpuppt sich als europäisches Neonazi-Skinhead-Treffen − bei den Zopf- und Scheitelträgern aus dem national-völkischen Milieu hat es wenig Anklang gefunden.

Konkurrenzkampf

17.09.2009 - Zur Bundestagswahl tritt die rechtsextreme NPD flächendeckend an. Neben ihr kandidieren im Rechtsaußen-Spektrum noch die DVU und die Republikaner.

Gruselige Vorbilder

03.09.2009 - Pädogogen, die für die NPD kandidieren, sind längst keine Einzelfälle mehr. Rechtsextreme Indoktrination findet aber auch im Klassenzimmer statt.

„Bluts-Deutscher“

03.09.2009 - Der neue Trierer NPD-Stadtrat Babic ist in der eigenen Partei umstritten.
Inhalt abgleichen