Herbert Kickl

Herbert Kickl: Rechtsaußen-Politiker wird neuer FPÖ-Chef

11.06.2021 -

Der ehemalige FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl soll den Vorsitz der österreichischen Freiheitlichen übernehmen, nachdem Norbert Hofer zurückgetreten ist. Jetzt lobte er die rechtsextreme Identitäre Bewegung und nannte sie „unterstützenswert“. Wofür steht der Politiker?

Strache-Auftritt bei der Konkurrenz

21.01.2020 -

Am Donnerstag wird Heinz-Christian Strache beim Neujahrstreffen der neuen Wiener Partei „Die Allianz für Österreich” (DAÖ) als Gastredner auftreten.

Schnelles Aus für die „Neue Aula“

24.10.2019 -

Das Magazin „Neue Aula“ wird nicht mehr erscheinen, ist seit dem gestrigen Mittwoch auf deren Homepage zu lesen. Erst wenige Tage zuvor war die im Vorjahr eingestellte rechtsextreme FPÖ-nahe Monatszeitschrift „Aula“ mit einer Oktober-Ausgabe zurückgekehrt – unter dem Titel „Neue Aula“.

FPÖ-Personalrochade

20.05.2019 -

Der 48-jährige Verkehrsminister Norbert Hofer soll den zurückgetretenen Heinz-Christian Strache als FPÖ-Bundesvorsitzender ablösen – FPÖ-Innenminister Herbert Kickl könnte die Entlassung bevorstehen.

Mehr „Reichsbürger“ in der Alpenrepublik

06.07.2018 -

Der jüngst vorgestellte Verfassungsschutzbericht für Österreich handelt den Bereich Rechtsextremismus knapp auf fünf Seiten und allgemein gehalten ab. Lediglich die „Identitären“ und die „Reichsbürger“-Bewegung werden näher aufgeführt.

 

Rechtsintellektuelles Stelldichein

26.02.2018 -

Am kommenden Samstag findet nordwestlich von Wels in Oberösterreich der neurechte Kongress „Verteidiger Europas“ in zweiter Auflage statt.

Neurechte „Verteidiger Europas“

27.10.2016 -

Im oberösterreichischen Linz findet am Samstag ein Kongress mit Protagonisten des neurechten und rechtspopulistischem Spektrums statt – vertreten sind auch zahlreiche Vereinigungen und Verlage aus der Szene.

FPÖ-Rechtsaußen geschasst

08.04.2014 -

Der umstrittene österreichische FPÖ-Europaparlamentarier Andreas Mölzer hat sich als Spitzenkandidat seiner Partei für die EU-Wahl am 25. Mai zurückgezogen.

Das deutsche Österreich

10.10.2006 - Neonazis begrüßen das Comeback der FPÖ bei der Nationalratswahl.
Inhalt abgleichen