Henry Hafenmayer

Virtuelle rechte Hetze in Zeiten von Corona

31.03.2020 -

Zwischen Verschwörungstheorien, Fake News und falsch eingeordneten Fakten nutzt der rechte Rand die Corona-Krise, um Regierung, Demokratie und liberale Gesellschaften anzugreifen.

Militante Hetze gegen Medienvertreter

25.11.2019 -

In Hannover marschierten rund 100 Neonazis gegen namentlich genannte bei ihnen verhasste Personen auf. Die Redebeiträge auf der Kundgebung beinhalteten vor allem Drohungen.

Verurteilung wegen Volksverhetzung

30.01.2020 -

Das Amtsgericht Neumünster hat den IT-Ingenieur Torsten H. wegen mehrerer Fälle der Volksverhetzung zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Beim Prozess war auch der Berliner Rechtsextremist Nikolai Nerling anwesend.

Randale nach Neonazi-Gedenkritual

21.11.2019 -

Nach dem braunen „Heldengedenken“ in Remagen am vergangenen Samstag treffen bei der Abreise Neonazis in Bonn später auf Nazigegner, die von ihnen gewalttätig attackiert werden.

Haftstrafe für antijüdischen Hetzer

19.11.2019 -

Oberhausen – Das Amtsgericht Oberhausen hat den Holocaust-Leugner Henry Hafenmayer am Montag erneut wegen antisemitischer Aussagen verurteilt.

Bewährungsstrafe für antisemitischen Hetzer

17.09.2019 -

Duisburg/Oberhausen – Das Landgericht Duisburg hat ein Urteil aus erster Instanz gegen den Holocaust-Leugner Henry Hafenmayer leicht abgemildert.

Schleppender Volksverhetzungsprozess

27.08.2019 -

Duisburg/Oberhausen – Der Berufungsprozess gegen den Holocaust-Leugner Henry Hafenmayer aus Oberhausen vor dem Landgericht Duisburg verzögert sich.

Altgedienter Neonazi abgetreten

08.08.2019 -

Ein über Jahrzehnte in der braunen Szene aktiver Neonazi aus Essen ist im Alter von 58 Jahren verstorben.

Holocaust-leugnende E-Mails

15.04.2019 -

Miltenberg – Der in Kreisen von Holocaust-Leugnern sehr aktive Henry Hafenmayer aus Oberhausen bewirbt einen Prozess wegen Volksverhetzung, der für den morgigen Dienstag vor dem unterfränkischen Amtsgericht Miltenberg terminiert ist.

Stelldichein im rechten Wallfahrtsort

01.02.2019 -

Der vom Verfassungsschutz beobachtete „Verein Gedächtnisstätte“ im thüringischen Guthmannshausen (Landkreis Sömmerda) lädt zum 16. und 17. Februar zum wiederholten Mal zu einem Wochenendaufenthalt in seine Räumlichkeiten ein.

Inhalt abgleichen