Heiko Krause

Konkurrenz am rechten Rand

23.07.2015 -

Sachsen-Anhalt wählt im kommenden Frühjahr einen neuen Landtag. NPD und „Die Rechte“ treten im Bereich der neonazistisch geprägten Rechten um Wählerstimmen an. Größere Chancen, ins Magdeburger Parlament einzuziehen, trauen die Demoskopen der AfD zu, die in Sachsen-Anhalt mit ihren guten Kontakten zur „Neuen Rechten“ auffällt.

Neonazis als angebliche „Kinderschützer“

01.10.2012 -

Unter dem Motto „Härtere Strafen für Sexualstraftäter“ haben rund 200 Personen am Samstag an einem Neonazi-Aufmarsch im sachsen anhaltinischen Stendal teilgenommen. Unter den Demonstranten befinden sich auch Bürger des Stendaler Ortsteils Insel, in dem gegen zwei ehemalige Sexualstraftäter gehetzt wird, die seit Juli vergangenen Jahres dort wohnen.

Kandidat mit Vergangenheit

18.03.2011 - Tangerhütte – Auf Listenplatz 10 der Landesliste der NPD in Sachsen-Anhalt kandidiert der Tiefbauarbeiter Heiko Krause (Jg. 1969) aus Tangerhütte.

Illustre Schar

14.03.2011 - Mehrere NPD-Bewerber für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am kommenden Sonntag mussten sich bereits vor Gericht verantworten und/oder haben Verbindungen zur Neonazi-Szene.
Inhalt abgleichen