Haus Montag

Ideologische Bildung für die Neonazi-Szene

04.08.2017 -

Das Zeitungsprojekt „N.S Heute“ will auf eine Neuausrichtung der „nationalen Bewegung“ hinwirken. Versucht wird der Spagat zwischen einer deutlichen Öffnung der eigenen Reihen in Richtung Strategien der Neuen Rechten – und dem Verharren in alter NS-Tradition.

Reges braunes Treiben im Freistaat

29.05.2019 -

Das rechtsextreme Personenpotenzial in Sachsen ist angewachsen, mehr als die Hälfte davon gilt als gewaltbereit. Der Zugriff auf eigene Immobilien lässt Umfang und Intensität von Aktivitäten der rechten Szene ansteigen.

„Asow“-Aktivistin im „Haus Montag“

06.02.2019 -

Die Ukrainerin Olena Semenyaka vom Führungszirkel des politischen Arms der rechtsextremen „Asow“-Bewegung referiert am Samstag kommender Woche in Pirna – garniert mit Musik von „Flak“.

Eng vernetzte ukrainische Rechte

17.12.2018 -

Eine neue Wohlfahrtsorganisation für ukrainische Neonazis nennt sich „Kraftquell“ und hat ihren Sitz im sächsischen Pirna. Beim internationalen „Awakening“-Meeting im April in Finnland ist auch eine Vertreterin aus der Ukraine beteiligt.

Rechtsgedrehter Geschichtsunterricht

14.09.2018 -

Pirna – Die „Jungen Nationalisten“ in Sachsen laden für den heutigen Freitag zu einem Vortragsabend unter der Überschrift „Deutsches Schicksalsjahr 1918“ ein.

JN-Aktivist bei spanischen Gesinnungskameraden

23.06.2017 -

Lucas Hartmann von den Jungen Nationaldemokraten in Sachsen ist am morgigen Samstag zu einem Vortrag in Madrid angekündigt.

 

Zahlreiche Neonazis in Heidenau

26.08.2015 -

Augenzeugenberichte bestätigen, dass die NPD die Stimmung zunächst einheizte und rechte Hooligans und bekannte Neonazis dann die Ausschreitungen gegen Polizei und Gegendemonstranten übernahmen.

Braune Klänge aus Sachsen

16.05.2014 -

Die rechtsextreme Musikszene im Freistaat nimmt bundesweit eine Spitzenstellung ein – die schwächelnde sächsische NPD baut auf den Wiedereinzug  in den Landtag.

Inhalt abgleichen