Hans Püschel

Konkurrenz am rechten Rand

23.07.2015 -

Sachsen-Anhalt wählt im kommenden Frühjahr einen neuen Landtag. NPD und „Die Rechte“ treten im Bereich der neonazistisch geprägten Rechten um Wählerstimmen an. Größere Chancen, ins Magdeburger Parlament einzuziehen, trauen die Demoskopen der AfD zu, die in Sachsen-Anhalt mit ihren guten Kontakten zur „Neuen Rechten“ auffällt.

Jubiläumsfeier für Geschichtsrevisionisten

06.08.2014 -

Im thüringischen Guthmannshausen hat der „Verein Gedächtnisstätte“ sein 22-jähriges Jubiläum gefeiert. Rund 20 Jahre nach seiner Gründung fungiert der Verein als einigende Klammer der extrem rechten Szene.

Nordisches Brauchtum in völkischen Kreisen

26.06.2012 -

Bekanntschaft im Verborgenen: Der wohl bekannteste Holocaust-Leugner Ernst Zündel besucht die Sonnwendfeier des „Zuerst!“-Verlegers Dietmar Munier.

Holocaust-Leugnerin zu Gast bei der NPD

07.02.2017 -

Neujahrsempfang des NPD-Kreisverbands Burgenland am kommenden Samstag mit Ursula Haverbeck-Wetzel.

Annäherung im braunen Lager

30.08.2016 -

Harzhöhe-Ilfeld – Beim zehnten Lesertreffen der Neonazi-Zeitschrift „Recht & Wahrheit“ treten zwei Referentinnen auf, die als Bindeglieder zwischen der tiefbraunen Szene, NPD und sich rechtspopulistisch gebärdenden Gruppen zählen.

Größte Bedrohung kommt von rechts

11.08.2016 -

In Sachsen-Anhalt sind die rechtsextremen sowie fremdenfeindlichen Straf- und Gewalttaten stark angestiegen. Auch das rechtsextreme Personenpotenzial hat zugelegt.

Mageres Wahlergebnis

27.05.2014 -

Magdeburg – Bei den Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt hat die NPD sich als schwächelnde Partei gezeigt.

Suspendierter Bürgermeister

12.09.2013 -

Krauschwitz – Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat die Amtsenthebung des NPD-nahen Ortsbürgermeisters von Krauschwitz, Hans Püschel, bestätigt. Diese ist damit rechtmäßig.

Braune Tarnvereine

05.09.2013 -

Bemüht um ein seriöses Auftreten haben Neonazis aus den Reihen des „Freien Netzes Süd“ in den zurückliegenden Jahren zwei „Bürgerinitiativen“ gegründet. Doch das Konzept hat sich für die Szene nur bedingt bewährt – tatsächliche Erfolge blieben bislang aus.

Illustres Treffen in Sachsen

25.03.2013 -

Zu einem Lesertreffen der geschichtsrevisionistischen Verlagsgruppe von Dietmar Munier kamen am Wochenende zwischen 100 und 200 Teilnehmer in die sächsische Stadt Oberwiesenthal.

Inhalt abgleichen