Hamburger Burschenschaft Germania

Die AfD fest im Blick

28.01.2019 -

Der Verfassungsschutz hat ein Gutachten über die AfD veröffentlicht. Was steht drin über die Partei in Norddeutschland? Und was nicht?

Rechte Szene stagniert

08.08.2018 -

Das rechtsextreme Personenpotenzial in Hamburg besteht unverändert aus 320 Aktivisten, 140 davon wird eine Gewaltorientierung attestiert. Deutlich rückläufig ist die Zahl der rechtsmotivierten Straftaten.

Bröckelnde Szene in Hamburg

30.06.2017 -

Der Hamburger Verfassungsschutz hat verstärkt die „Identitären“ und „Reichsbürger“ unter Beobachtung –  dem subkulturellen rechtsextremen Spektrum wird ein knappes Drittel des Personenpotenzials zugerechnet.

Stagnierende Szene in Hamburg

17.06.2016 -

Kameradschaftlich organisierte Neonazis in der Hansestadt haben ihre wahrnehmbaren Aktivitäten deutlich heruntergeschraubt – stark angestiegen sind allerdings die rechtsextremen und fremdenfeindlichen Straftaten.

Aktivistische Szene in Hamburg

19.06.2015 -

Leichter Anstieg des rechtsextremen Personenpotenzials in der Hansestadt – auch Burschenschafter stehen unter Beobachtung.

Stramm rechte Burschen

26.06.2014 -

Verschiedene Burschenschaften fallen immer wieder durch rechtslastige Aktivitäten auf. Mindestens drei Mitgliedsbünde des Dachverbands „Deutsche Burschenschaften“ (DB) stehen gar im Visier der Verfassungsschützer. Die SPD hat jetzt einen Unvereinbarkeitsbeschluss gegenüber der DB gefasst.

Konspirative Germanen

18.06.2011 - Hamburg – Die extrem rechte Hamburger Burschenschaft „Germania“ lädt zu einem so genannten „Germanenabend“ mit der österreichischen Rechtsaußenpolitikerin Barbara Rosenkranz ein.

Völkische Männerbünde

02.02.2006 - Zahlreiche Burschenschaften dulden Vertreter der extremen Rechten in ihren Reihen und/oder bieten ihnen ein Podium.
Inhalt abgleichen