Graue Wölfe

Graue Wölfe: Rechtsextremismus mit Migrationshintergrund im Überblick

19.11.2020 -

In Deutschland wird über ein Verbot der Grauen Wölfe diskutiert. In Frankreich hat man so etwas schon durchgezogen. Immerhin handelt es sich um eine der anhängerstärksten rechtsextremistischen Bestrebungen – indessen mit Migrationshintergrund. Doch was genau sind die Grauen Wölfe? Der folgende Artikel liefert einen kurzen Überblick.

„Graue Wölfe“ im Visier

09.11.2020 -

Frankreichs Regierung hat vor einer Woche die ultranationalistische türkische Gruppierung „Graue Wölfe“ aufgelöst. Sie schüre Diskriminierung und Hass, so der Innenminister. Die Gruppe sei in gewalttätige Proteste gegen kurdische und armenische Aktivisten verwickelt gewesen, heißt es in dem Dekret zur Auflösung. In Deutschland fordern Politiker nun den gleichen Schritt.

Schlag gegen rechtsnationalistische Rocker

10.07.2018 -

Die militante türkisch-nationalistische Rockergruppe „Osmanen Germania“ wurde am Dienstag verboten.

Martialische rechte Szene

17.10.2017 -

Im aktuellen Verfassungsschutzbericht von Hessen heißt es, das „dynamischste Phänomen des Rechtsextremismus“ sei die „Identitäre Bewegung“. Ein besonderes Augenmerk hat man aber auch auf die Gruppierung „Antikapitalistisches Kollektiv“ (AKK) gelegt.

Braune Szene wird militanter

13.04.2017 -

Rechte Straftaten haben in Bayern erneut zugenommen — in nahezu allen erfassten Bereichen.

„Letzte Festung Türkei“ als Propagandaakt

15.02.2017 -

Ein ultranationalistisches Theaterstück mit dem Titel „Son Kale Türkiye“ aus der Türkei, das seit einigen Wochen auf westeuropäischen Bühnen (Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich) bespielt wird, sorgt für Wirbel, weil sich dabei regional auch rechtsextreme türkische Veranstalter als Organisatoren betätigen.

Rückkehr der „Grauen Wölfe“

29.07.2016 -

An Kundgebungen gegen den Putschversuch in der Türkei sind im Juli tausende Menschen in Deutschland und Österreich auf die Straßen gegangen – darunter auch Anhänger der rechtsextremen „Grauen Wölfe“. Auch bei der Kölner Demonstration am Sonntag in Köln wollen „Graue Wölfe“ mitmarschieren.

 

Die Stasi und die Neonazis

03.12.2015 -

Mit einer sehr seltsamen Kooperation befasste sich eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin: Die Spitzeltätigkeit einiger westdeutscher Neonazis für das MfS in den 1970er und 1980er Jahren. Darunter sogar einige Szenegrößen.

Neonazis und „Graue Wölfe“

24.11.2015 -

Als letztes Bundesland hat Hessen den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2014 vorgestellt. Das rechtsextreme Personenpotenzial ist demnach nahezu unverändert.

Konspirativ agierende rechte Kräfte

25.06.2014 -

Aktive Neonazi- und Musikszene in der Wesermetropole – im Visier des Verfassungsschutzes stehen auch „Identitäre Bewegung“ und „Brigade 8“.

Inhalt abgleichen