German Defence League

Obskure Gedenkaktion

14.07.2016 -

„Schwarze Kreuze “ wurden am 13. Juli bundesweit an rund 70 Orten aufgestellt – hinter der Aktionskampagne steckt ein rechtsextremer Musiker.

Phantasie-Toter der rechten Szene

18.01.2016 -

Die rechtsextreme Gruppe „Neumünster wehrt sich“ hat am Samstag zum zweiten Straßenprotest in der Stadt aufgerufen. Ein Gerücht über einen angeblichen Antifa-Überfall heizte die Stimmung bei den knapp 100 Teilnehmern an.

Brauner Schulterschluss in Jena

06.10.2015 -

Am Tag der deutschen Einheit sind etwa 250 Neonazis durch Jena marschiert. Es war seit langer Zeit der erste rechtsextreme Aufmarsch in der Universitätsstadt in Thüringen.

Schulterschluss mit Neonazis

26.05.2015 -

Statt der angemeldeten „cirka 100“ Teilnehmer nahmen am Pfingstsamstag in Mönchengladbach an einer asylfeindlichen Aktion des „pro NRW“-Mannes Dominik Roeseler nur rund 30 Personen teil – darunter von der NPD und der „Rechten“.

Aktive Mischszene in der Hansestadt

22.05.2015 -

Der harte Kern der aktions- und gewaltbereiten rechten Szene hat sich in Bremen verfestigt. Das ist die Erkenntnis der dortigen Verfassungsschutzbehörde, die ihren Jahresbericht vorgelegt hat.

Abendlandretter und Ex-„Republikaner“ bei der AfD

01.04.2015 -

Essen – Die Essener AfD ist auf strammem Rechtskurs. Das letzte Ratsmitglied der Partei in der Ruhrgebietsmetropole kündigte derweil seinen Austritt an.

Schwachbrüstiger „Olgida“-Auftritt

17.03.2015 -

Bei dem Oldenburger Pegida-Ableger fanden sich am Montag neben Rechtspopulisten auch Hooligans sowie eine rockerähnliche Straßengang ein.

NRW-Pegida im freien Fall

06.01.2015 -

Nachdem am Montagabend der Versuch gescheitert war, in Köln eine „Montagsdemonstration“ nach Dresdner Vorbild auf die Beine zu stellen, hat sich das Pegida-Organisationsteam in Nordrhein-Westfalen offenbar komplett zerstritten.

Personelle Überschneidungen

15.08.2014 -

Mit nationalbewusstem Duktus ruft die islamfeindliche „German Defence League“ für den 3. Oktober zum „Tag der Patrioten“ in Berlin auf.

Rechtslastiges Sammelbecken AfD

06.05.2014 -

Essen – Mit gleich sechs ehemaligen Republikanern auf ihrer Kandidatenliste tritt die Essener „Alternative für Deutschland“ AfD zur Wahl des Stadtrats am 25. Mai an.

Inhalt abgleichen