Gemeinsam Stark Deutschland

Gewalttätiger 1. Mai in Thüringen

04.05.2015 -

Rund um das erste Maiwochenende fanden in Thüringen gleich vier rechtsextreme Aufmärsche statt. Daneben wurden bei einem Angriff von Neonazis auf die DGB-Kundgebung zum 1. Mai in Weimar drei Personen verletzt.

Front der „Abendlandretter“

10.03.2015 -

In Wuppertal wollen am Samstag Pegida-Anhänger, rechte Hooligans sowie Vertreter rechtspopulistischer und extrem rechter Parteien auf die Straße gehen – als „Stargast“ ist der Pegida-Häuptling Lutz Bachmann angekündigt.

Im Inneren von „Blood&Honour“

22.02.2017 -

Eine unlängst bekannt gewordenen Veröffentlichung gewährt Einblicke in das Netz der konspirativ agierenden internationalen „Blood&Honour“-Bewegung.

Umstrittener Hooligan-Sympathisant

23.05.2016 -

Mönchengladbach – Dominik Roeseler, bisher Multifunktionär bei der Splitterpartei „pro NRW“ und Mitwirkender bei den „Hooligans gegen Salafisten“, will seine Partei verlassen.

Berliner Neonazis immer brutaler

29.02.2016 -

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei in der Hauptstadt eine deutliche Zunahme rechter Gewalt. Besonders im Fokus: Flüchtlinge und politische Gegner.

„Tag der Patrioten“ auf der Kippe?

04.09.2015 -

Hamburg – Die Hamburger Polizei verbietet eine für den 12. September in Hamburg geplante Demonstration von rechten Hooligans und Neonazis. In den einschlägigen Kreisen wird weiter kräftig die Werbetrommel für den „Tag der Patrioten“ gerührt.

Rechte Hooligans in Konkurrenz

04.08.2015 -

Köln – Die rechte Hooligan-Szene bleibt gespalten. Nachdem Dominik Roeseler, Ex-Sprecher des Hool-Vereins „Gemeinsam Stark Deutschland“ und stellvertretender Chef von „pro NRW“, eine Demonstration für den 25. Oktober in Köln angekündigt hatte, kontern mehrere Organisationen der Szene nun mit einer eigenen Veranstaltung.

„Pro NRW“-Vize bei Hooligans gescheitert

29.06.2015 -

Mönchengladbach – Mehrere rechte Hooligan-Organisationen haben sich von einer für den 25. Oktober geplanten Demonstration der Szene in Köln distanziert. Zugleich setzte der Hool-Verein „Gemeinsam Stark Deutschland“ seinen bisherigen Pressesprecher Dominik Roeseler vor die Tür.

Hooligans wieder in Köln

18.06.2015 -

Köln – Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Hooligan-Randale in Köln planen rechte „Fußballfans“ offenbar eine erneute Aktion in der Domstadt.

„Pro NRW“ vor der Spaltung

15.05.2015 -

Bei der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ tobt ein Machtkampf – das Präsidium hat den Parteivize und den Landesgeschäftsführer amtsenthoben und will Parteiordnungsverfahren einleiten.

Inhalt abgleichen