Günter Deckert

„Sturm auf Themar“

18.07.2017 -

Militante Neonazi-Netzwerke verbergen sich hinter dem bisher größten Rechtsrock-Konzert in Thüringen. Die martialische Parole der Veranstalter signalisiert Selbstbewusstsein und Kampfeslust.

Hauen und Stechen in der NPD

10.11.2011 -

Der Machtkampf zwischen dem NPD-Vorsitzenden Udo Voigt und seinem Kontrahenten Holger Apfel steht nicht für eine politische Richtungsentscheidung. Beide Kandidaten haben sich um ein breites innerparteiliches Unterstützerspektrum bemüht – und heftig wird aufeinander eingedroschen.

„Vortragsnachmittag“ mit Günter Deckert

14.10.2019 -

Im Südwesten hat sich seit nunmehr eineinhalb Jahren eine einem Stammtisch gleichende Gesprächsrunde mit wechselnden Referenten der extrem rechten Szene etabliert. Für den 20. Oktober wird zur nächsten Zusammenkunft eingeladen.

Revisionistisches Schulungswochenende

17.06.2019 -

Bei den im September stattfindenden „Tagen Deutscher Gemeinschaft – Begegnung der Generationen“ sind mehrere rechtsextreme Urgesteine als Referenten vorgesehen.

Ex-NPD-Chef will in Kommunalparlamente

20.05.2019 -

Weinheim – Der ehemalige NPD-Bundesvorsitzende Günter Deckert tritt bei der baden-württembergischen Kommunalwahl in seinem Heimatort an.

Zunehmende Radikalisierung

14.01.2019 -

Der sächsische Verfassungsschutz hat die Wählervereinigung „Pro Chemnitz“ im Visier – die rechtslastige Gruppierung ist mit drei Mandaten im Stadtparlament vertreten.

NPD ohne Rückenwind

19.11.2018 -

Im hessischen Büdingen wählte die NPD am Samstag ihre Liste für die Europawahlen 2019. Das inzwischen geringe Interesse an der Partei sollten internationale Gastredner kaschieren. Ausgerechnet der bekannteste, Jean-Marie Le Pen, sagte krankheitsbedingt ab. Rund um den Veranstaltungsort protestierten die Büdinger Bürger.

Neonazi strebt in die Politik

21.02.2018 -

Der umtriebige Südthüringer Gastwirt und Konzert-Veranstalter Tommy Frenck will Landrat werden.

Abrechnung mit der NPD

10.10.2017 -

Bei den Bundestagswahlen hat die NPD lediglich noch 0,4 Prozent geholt und landet damit wohl endgültig in der Bedeutungslosigkeit. Ex-NPD-Chef Holger Apfel schreibt seiner früheren Partei ein Zeugnis mit der Gesamtnote mangelhaft, überschüttert seine ehemaligen Kameraden mit Spott und Häme.

Neonazi will AfD wählen

21.09.2017 -

Shitstorm und Zuspruch nach dem Bekenntnis von Tommy Frenck, am Sonntag für die AfD zu stimmen.

Inhalt abgleichen