FSN-TV

Ideologische Bildung für die Neonazi-Szene

04.08.2017 -

Das Zeitungsprojekt „N.S Heute“ will auf eine Neuausrichtung der „nationalen Bewegung“ hinwirken. Versucht wird der Spagat zwischen einer deutlichen Öffnung der eigenen Reihen in Richtung Strategien der Neuen Rechten – und dem Verharren in alter NS-Tradition.

Weibliche Hetze

18.11.2014 -

Von der Bewerberin um den NPD-Vorsitz bis zur christlichen Fundamentalistin: Bei den „Hooligans gegen Salafisten“  spielen auch die „Ladies“ eine wichtige Rolle.

„Identitäre“ auf dem Vormarsch

05.04.2018 -

In Bayern spielen neurechte Kräfte eine immer einflussreichere Rolle. Das geht aus einem Lagebild Rechtsextremismus hervor, das die Landtagsfraktion der Grünen vorgestellt hat.

 

Neonazi strebt in die Politik

21.02.2018 -

Der umtriebige Südthüringer Gastwirt und Konzert-Veranstalter Tommy Frenck will Landrat werden.

Nazi-Propaganda als Livestream

09.02.2018 -

Unter dem Titel „Revolution auf Sendung“ produziert die Neonazi-Partei „Der III. Weg“ ein eigenes Webradio, das einmal monatlich ausgestrahlt wird. In Anlehnung an die beliebten Podcast-Formate soll auf diese Weise die eigene Ideologie verbreitet werden.

 

Szene-Zwist spitzt sich zu

14.08.2017 -

Gütersloh – Geldmacherei und Zusammenarbeit mit dem Staat wirft der Neonazi-Rapper „Makss Damage“ dem Rechtsextremisten Patrick Schröder vor.

Schulterschluss beim Fremdenhass

13.04.2016 -

Das Flüchtlingsthema bringt Neonazis unterschiedlicher Parteien und Organisationen zusammen, stellt der Verfassungsschutz Bayern fest. Neu auf ihrem Radar haben die Geheimdienstler vier regionale „Pegida“-Ableger. Rechtsextreme Straf- und Gewalttaten haben zugenommen.

Brauner „Rock für Identität“

03.03.2016 -

Am 7. Mai soll in Südthüringen ein Neonazi-Spektakel mit Rechtsrock und Propaganda-Rednern aus der Szene stattfinden.

Urteil gegen NPD-Kader bestätigt

12.09.2015 -

Nach einer langen Auseinandersetzung scheiterte Patrick Schröder, der Moderator des Neonazi-Online-Senders „FSN-TV“, nun vor dem Oberlandesgericht Nürnberg-Fürth mit der Revision gegen das Urteil wegen der Darstellung des Hitlergrußes. Der umtriebige Neonazi ist damit erstmals vorbestraft.

Braunes Spektakel am Pfingstsamstag

21.05.2015 -

Auf dem Festplatz im thüringischen Hildburghausen soll  am 23. Mai ein Neonazi-Event unter der Losung „Rock für Meinungsfreiheit“ stattfinden.

Inhalt abgleichen