Front Records

Rechtsrock an verschiedenen Orten

17.05.2016 -

Gleich mehrere braune Musik-Events sollen am 28. Mai stattfinden. Beim so genannten „Eichsfeldtag“ steht der Ort Leinefelde fest, doch die Thüringer NPD um den Mitorganisator Thorsten Heise hat für ihr Treffen reichlich Konkurrenz.

Rechtsrock-Ritual in Nordostitalien

15.03.2019 -

Das jährliche braune Spektakel der Gruppierung „Veneto Fronte Skinheads“ (VFS) aus Verona mündet wieder in einem internationalen Neonazi-Meeting mit Zulauf aus ganz Europa und sogar aus Übersee. Ausgeguckt dafür ist wie zuletzt immer das lange Oster-Wochenende.

„Kategorie C“ wieder in Aktion

08.10.2018 -

Die rechte Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ will am Freitag und am Samstag zwei Konzerte geben. Eines davon wird von ihr offen auf der eigenen Homepage angekündigt, der andere Auftritt kursiert nur in internen Kreisen der rechtsextremen Szene.

Rechtsrock in Kundgebungs-„Verpackung“

24.10.2017 -

Unter dem Motto „Rock gegen Links“ findet am Samstag im südthüringischen Themar erneut ein  braunes Musik-Spektakel mit angekündigten Rednern statt. Gelistet sind für das Event neun einschlägige Szene-Band, davon zwei aus Übersee.

Erschreckender Blick nach rechts in Sachsen

06.05.2016 -

Im Freistaat sind die rechtsextremen und fremdenfeindlichen Aktivitäten  im vergangenen Jahr stark angestiegen – auch die Zahl der militanten Rechten hat sich deutlich erhöht.

Hochvernetzte Neonazi-Szene in Sachsen

17.06.2015 -

Trotz der derzeitigen Schwäche der NPD gibt das Kulturbüro Sachsen e.V. keine Entwarnung. In seinem Bericht „Sachsen rechts unten 2015“ warnt der Verein gibt vor einer aktiven und lokal gut verankerten rechten Szene.

Braune Klänge aus Sachsen

16.05.2014 -

Die rechtsextreme Musikszene im Freistaat nimmt bundesweit eine Spitzenstellung ein – die schwächelnde sächsische NPD baut auf den Wiedereinzug  in den Landtag.

Weiterhin eine beträchtliche Gefahr

18.07.2013 -

Die rechte Szene in Sachsen befindet sich nach Beobachtung des dortigen Verfassungsschutzes im Wandel – speziell das neonazistische Spektrum und seine regionalen Gruppierungen legen inzwischen mehr Wert auf Anonymität als auf öffentliche Aktionen.

Weltweiter Terror von Rechts

21.11.2012 -

NSU, Breivik, der Anschlag auf Sikhs in den USA – und nun der vereitelte Terrorangriff auf das polnische Parlament: Rechtsextremisten töten und bomben weltweit – scheinbar unabhängig voneinander. Wie viele „Homegrown Terrorists“ noch losschlagen, kann niemand sagen – auch die Sicherheitsbehörden nicht.

Aktive „Kameradschafts“-Strukturen

11.09.2012 -

In Sachsen agiert eine umtriebige Neonazi- und Musikszene – die NPD verliert Mitglieder.

Inhalt abgleichen