Freier Widerstand Süddeutschland

Gewaltaffines braunes Spektrum

30.03.2012 -

In Bayern gewinnt die Neonazi-Szene an Zulauf und verstärkt die Zusammenarbeit mit der NPD.

Männliche Redner-Riege

13.01.2011 - Heilbronn – Unter der Losung „Fremdarbeiterinvasion stoppen – Arbeitsplätze zuerst für Deutsche“ findet am 1. Mai im baden-württembergischen Heilbronn eine Neonazi-Demonstration statt.

„Nationale Solidarität“ zum 1. Mai

05.01.2011 - Bremen/Heilbronn – Während es die NPD am 1. Mai zu einer zentralen Veranstaltung nach Bremen zieht, planen süddeutsche Neonazis an diesem Tag eine Demonstration in Heilbronn.

Elite der „nationalen Bewegung“

04.08.2010 - Bei den Freien Kräften haben sich zunehmend länderübergreifende Strukturen entwickelt – in Bayern übernimmt der altbekannte österreichische Neonazi Gottfried Küssel eine führende Rolle.

Verfängliche Bilder

02.07.2010 - Nationale Volkspartei in Österreich vor Anklage wegen NS-Wiederbetätigung.

Heraus zum „Tag der deutschen Arbeit“

21.04.2010 - Das braune Spektrum will am 1. Mai neben Berlin und möglicherweise Schweinfurt unter anderem noch in Erfurt, Zwickau, Hoyerswerda, Rostock und Solingen demonstrieren – der tausendfache „Anmeldesenf“ stößt szeneintern bei den Gegnern des dezentralen Aufmarschkonzepts auf heftige Kritik.

„Arbeiterkampftag“ in Schweinfurt

21.01.2010 - Schweinfurt – In Schweinfurt ist eine weitere Neonazi-Demonstration zum 1. Mai angemeldet worden.

Aufmarsch am Tag der Einheit

01.10.2009 - Friedrichshafen − Der baden-württembergische Landesverband der Jungen Nationaldemokraten (JN) ruft am 3. Oktober zur Demonstration unter dem Motto „Die Mauer fiel − die Überwachung blieb“ in der südbadischen Metropole Friedrichshafen (Bodensee-Region) auf.
Inhalt abgleichen