Fidesz

Euro-Rechte weiter gespalten

28.06.2019 -

In der kommenden Woche kommt das neugewählte Europaparlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Mit dabei: elf Abgeordnete der AfD, die mit Rechtsradikalen unter anderem aus Italien und Frankreich zusammenarbeiten. Nichts geworden ist derweil aus der Hoffnung des italienischen Vizepremiers Matteo Salvini, rechtsaußen eine „Superfraktion“ auf die Beine stellen zu können.

Euro-Rechte: Gestärkt - aber nicht geeint

10.04.2019 -

Europas Rechtsaußenparteien dürften nach Lage der Dinge demnächst im EU-Parlament so stark vertreten sein wie nie zuvor. In einer gemeinsamen Fraktion werden sie sich nach der Wahl Ende Mai aber voraussichtlich nicht wiederfinden. Die AfD verbündet sich mit Matteo Salvinis „Lega“.

AfD: Wahlmarathon für Parlamentskarrieren

26.09.2018 -

Die AfD bestimmt Mitte November ihre Kandidaten für Europa. Derweil muss die populistische Rechte des Kontinents neue Bündnisse schmieden.

AfD: Gedränge an der Parteispitze

26.11.2019 -

Am Wochenende findet in Braunschweig der Bundesparteitag der „Alternative für Deutschland“ statt. Die rund 600 Delegierten wählen einen neuen Vorstand. Kandidaten gibt es reichlich.

Von rechtsaußen in die Mitte

18.06.2016 -

Zwei Studien zu politischen Haltungen der jüngeren Generation in Europa und zu politischen Einstellungen in Deutschland bestätigen die bekannten Trends zu Populismus und Rechtsextremismus. Beachtenswert und Besorgnis erregend sind sie, weil überall die Tendenz zu radikalerem Auftreten erkennbar wird.

Ungarns Abschied von der Demokratie

30.05.2014 -

Das ungarische Regime positioniert sich antidemokratisch und nimmt Kurs auf totalitäre Kontrollmechanismen, die längst alle Formen von bürgerlicher Freiheit und demokratische Mitbestimmung erfasst haben – bei der Europawahl holten die Rechtsparteien Fidesz und Jobbik eine Zweidrittelmehrheit.

Suche nach Bündnispartnern

28.05.2014 -

Der französische Front National hat bei der Europawahl zwar 24 Sitze erzielt – zur Fraktionsbildung werden aber 25 Mandate aus sieben verschiedenen Ländern benötigt.

Alles was rechts ist

12.11.2013 -

Hemmungslose Populisten bis stramme Neonazis – in vielen EU-Ländern haben die Rechten politisches Gewicht, Ansehen und Selbstbewusstsein gewonnen.

Braunes Killerkommando

07.08.2013 -

Drei rechtsextreme Mörder sind in Ungarn zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Täter sind für eine beispiellose terroristisch-rassistische Anschlags- und Mordserie in der ungarischen Nachkriegsgeschichte verantwortlich.

In der „Tradition des Horthy-Regimes“

02.06.2011 -

Karl Pfeifer, ein profunder Ungarn-Kenner, befürchtet weitere Erfolge der rechtsextremen Partei Jobbik. Das öffentliche Klima in Ungarn gegenüber Juden und Roma werde immer feindseliger.

Inhalt abgleichen