Facebook

Auf AfD-Seiten: Fakten irrelevant

01.09.2021 -

Die als Wissenschaftsstiftung der IG Metall fungierende Otto-Brenner-Stiftung hat eine 50-seitige Kurzstudie zur Kommunikation betreffend „Fake-News“ auf Facebook-Seiten der AfD vorgelegt. Die Erkenntnis aus monatelanger Beobachtung: Auf besagten Seiten können sogenannte alternative Fakten oft ungebremst ihre Blüten treiben.

Hassakteure in die Schranken weisen

13.12.2020 -

Die extreme Rechte bewegt sich online wie offline, wobei der virtuelle Wirkmechanismus des Netzes seit Jahren massiv an Bedeutung gewonnen hat. Erstmals hat das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) aus Jena nun eine systematische Untersuchung für den deutschsprachigen Raum vorgelegt, wie sich das Löschen und Sperren durch Betreiber von sozialen Medien als ein Instrument gegen Rechtsextremismus und Verschwörungsideologien auswirkt. Herausgekommen ist eine lesenswerte Analyse zum Deplatforming.

Das Projekt „no-nazi.net“ startet

08.11.2011 -

In Sozialen Netzwerken gibt es viele nette Menschen – und leider auch nicht wenige, die rechtsextreme, rassistische, antisemitische, antiziganistische und weitere menschenfeindliche Inhalte verbreiten. Wie können Userinnen und User darauf reagieren – am besten kreativ, ohne sich selbst zu gefährden und ohne sich selbst auf ein menschenfeindliches Niveau herabzulassen? Um diese Fragen dreht sich ein neues Projekt der Amadeu Antonio Stiftung mit dem Titel „no-nazi.net – Für Soziale Netzwerke ohne Nazis“. Unterstützt wird es von SchülerVZ, Wer-kennt-wen, Jappy – und erstmals von Facebook.

Vernetzt gegen rechts

31.05.2011 -

Das Internet ist zu einer wichtigen Plattform auch für Rechtsextreme geworden. Wie sie die neuen Medien nutzen und was man dagegen tun kann, darüber diskutierten am Montag die Teilnehmer einer Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin.

Braune Propaganda im Netz

17.08.2009 - Neonazis sind in zunehmendem Maße in den bei Jugendlichen beliebten sozialen Netzwerken aktiv.
Inhalt abgleichen