Exzess

Internationales braunes Musik-Event

18.10.2016 -

Die rechtsextreme Szene feiert nach dem Coup eines geheim organisierten Rechtsrock-Konzerts am Samstag mit über 5000 Besuchern im Schweizer Kanton St. Gallen.

Etablierte Neonazi-Erlebniswelt

09.07.2013 -

Mit etwa 700 Besuchern ist die Zuschauerzahl beim extrem rechten „Rock für Deutschland“ in Gera im Vergleich zu den Vorjahren konstant geblieben. Es ist damit das einzige braune Event unter freiem Himmel in Thüringen, das nicht unter sinkenden Zahlen leidet.

Neonazi-Bands wollen Europa verteidigen

09.11.2017 -

Für den 18. November wird in der rechten Szene für den alljährlichen braunen "Gedenkmarsch" in Remagen mobilisiert. An dem Samstag soll auch ein Rechtsrock-Konzert an nicht näher genanntem Ort stattfinden.

„Oldschool Records“ verliert Produktionsfirma

03.11.2017 -

Eine Münchner Firma stellt die Herstellung von CDs für das rechtsextreme Musiklabel  aus  dem Allgäu ein.

Wachsender Rechtsextremismus in Brandenburg

08.08.2017 -

Zahlenmäßig starke Neonazis und freie Kräfte, ein aktives braunes Musikbusiness sowie ein vielschichtiges „Reichsbürger“- und „Selbstverwalter“-Spektrum kennzeichnen die rechte Szene in dem Bundesland.

„Nightmare Show“ und „Rock für Deutschland“

21.04.2017 -

Bereits seit Jahresanfang wird für Samstag international ein Rechtsrock-Event unter dem Namen „Nightmare Show“ beworben.

Braune Töne auf dem Balkan

23.11.2016 -

Bulgarien (Plovdiv) – Bei einem von „Blood&Honour“-Bulgarien organisierten Rechtsrock-Konzert am Samstag sind die brandenburgische Band „Exzess“ sowie eine weitere deutsche Band angekündigt.

Dritter „Rock am Kreuz“

12.01.2016 -

Für den 27. Februar ist eine erneute Auflage des rechtsextremen Musik-Events geplant.

Brauner Tonträger als Reminiszenz

20.11.2015 -

Eberswalde/Neumünster – Unter dem Titel „Club 88 – 18 Jahre Kult“ wird aktuell ein Sampler mit elf Songs vertrieben. Vertreten sind unter anderem „Exzess“, „Lunkikoff“ und „Uwocaust“.

Neonazis mit Rocker-Attitüde

13.05.2015 -

Das neonazistische Personenspektrum in Brandenburg ist angewachsen – zwischen Kameradschaften und Rechtsrock-Bands gibt es zum Teil enge Verbindungen.

Inhalt abgleichen