Exilregierung Deutsches Reich

Wachsender Rechtsextremismus in Brandenburg

08.08.2017 -

Zahlenmäßig starke Neonazis und freie Kräfte, ein aktives braunes Musikbusiness sowie ein vielschichtiges „Reichsbürger“- und „Selbstverwalter“-Spektrum kennzeichnen die rechte Szene in dem Bundesland.

NS-affine rechte Szene

17.07.2017 -

Dem niedersächsischen Verfassungsschutz zufolge sind Revisionisten in dem Bundesland besonders aktiv. Von den 1325 gelisteten Rechtsextremisten gelten zwei Drittel als gewaltbereit.

Juden als Feindbilder

24.10.2016 -

Bei den „Reichsbürgern“ spielt auch Antisemitismus eine Rolle. Das macht ein Blick auf Statements diverser Organisationen aus dieser Szene deutlich.

„Reichsbürger“ als Steuersünder

05.08.2016 -

Weiterhin halten Anhänger der „Reichsbürgerbewegung“ die Behörden in Sachsen-Anhalt auf Trab. Eine Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage liefert jetzt erste konkrete Zahlen.

Sommerfest mit brauner Hetze

29.07.2015 -

Guthmannshausen – Vertreter mehrerer rechtsextremer Parteien, Neonazis ohne Parteibuch, „Reichsbürger“, Holocaust-Leugner: Nach braunen Maßstäben illustre Gäste hatten die „Freundeskreise Udo Voigt“ zu ihrem Sommerfest eingeladen, das auf dem Gelände der „Gedächtnisstätte Guthmannshausen“ in Thüringen stattfand.

„Repressionsversuche und Bedrohung“

21.03.2013 -

Potsdam – Brandenburg hat im vergangenen Jahr vermehrt politisch motivierte Straftaten durch/von so genannten „Reichsbürgern“ registriert.

Aktivistische Szene in Brandenburg

04.03.2013 -

Neonazis steigern ihr Personenpotenzial und formieren sich zunehmend in „informellen Gruppierungen“, der NPD-Landesverband hat Konkurrenz durch „Die Rechte“ bekommen.

Unverdrossene Reichsbürger

08.07.2011 -

 „Exilregierung“ will das „nicht untergegangene Deutsche Reich“ weiterführen.

Organisierendes Zentrum

16.07.2008 - Für Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Hövelmann stellt die NPD nach wie vor eine Bedrohung der Demokratie dar.

„Kommissarische Regierungen“

09.05.2007 - „Reichsbürger“ sprechen der verfassungsmäßigen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland die Legitimität ab.
Inhalt abgleichen