Erlebnisscheune

Verbotene Netzwerke weiter aktiv

23.05.2017 -

Seit ihrer Gründung 1992 galt die Organisation „Combat 18“ als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks „Blood&Honour“. Trotz des Verbots in Deutschland im Jahr 2000 scheinen beide Gruppierungen unter anderem in Thüringen ihre Aktivitäten wieder fortzusetzen.

Rechtsrock-Land Thüringen mit kriminellen Neonazis

22.12.2016 -

Auch in diesem Jahr belegt der Freistaat einen Spitzenplatz bei Rechtsrock-Konzerten und  Liederabenden. Zu den altbekannten Organisatoren ist nun eine neonazistische „Bruderschaft“ hinzugestoßen.

Neonazi-„Gedenken“ in Weimar

09.02.2015 -

Nur die Hälfte der ursprünglichen Strecke konnten die Teilnehmer des braunen „Trauermarsches“ am Samstag in Weimar zurücklegen. Wegen zahlreicher Blockaden mussten die Neonazis nach der Hälfte den Weg zurück zum Anfangsort antreten.

„Europäische nationalistische Kräfte“

24.03.2014 -

Rund acht Wochen vor der Europawahl schreitet der Schulterschluss der extremen Rechten weiter voran. Auf dem „Kongress“ der Jungen Nationaldemokraten vernetzten sich die Gegner des solidarischen Europas und tauschten sich über ihre Strategien aus.

Thüringer NPD wittert Chancen

17.03.2014 -

Auf ihrem Landeslistenparteitag in Kirchheim hat die NPD im Freistaat jetzt mit ihrem Wahlkampf für das laufende Jahr begonnen. Für die Steigerung der Kommunalmandate und „auf dem Weg in den Landtag“ radikalisiert sich der Landesverband weiterhin.

Ex-NPD-Chef ist wieder da

20.01.2014 -

Udo Voigt mischt an der Spitze wieder kräftig mit; dem Vorsitzenden Udo Pastörs, der die Partei eigentlich mit „harter Hand“ führen wollte, wurden die Grenzen aufgezeigt: Die NPD steuert nach ihrem Parteitag in Kirchheim Richtung Radikalisierung – mit teilweise erheblich beschädigtem Personal. 

Braunes Spektakel auf dem Acker

04.10.2018 -

Am Freitag und Samstag soll im mittelthüringischen Magdala die dritte Auflage von „Rock gegen Überfremdung“ stattfinden – unter den Headlinern sind „Die Lunikoff Verschwörung“ sowie „Gigi & Die Braunen Stadtmusikanten“.

Kein Rechtsrock im Ilm-Kreis

16.03.2018 -

Anders als noch Anfang des Jahres befürchtet wird es im thüringischen Arnstadt nun wohl doch nicht zu einem größeren Rechtsrock-Event kommen. Eine entsprechende Anmeldung wurde jedenfalls zurückgezogen.

Hassmusik in der „Erlebnisscheune“

31.03.2017 -

Kirchheim - Ein Rechtsrock-Konzert wird kurzfristig für den morgigen 1. April in Thüringen angekündigt.

 

Neonazis rappen am „Kreuz“

13.01.2017 -

Brauner Hip Hop etabliert sich immer mehr in der rechten Musikszene. Am 4. Februar soll eine Veranstaltung „Rap am Kreuz“ stattfinden.

Inhalt abgleichen