eigentümlich frei

Neurechte „Winterakademie“ in der ostdeutschen Provinz

23.01.2018 -

Bereits im Vorfeld hatte die Veranstaltung des Instituts für Staatspolitik für Aufregung gesorgt, denn ein Politikwissenschaftler aus Dresden und ein ehemaliger Stasibeauftragter des Landes Sachsen waren als Referenten angekündigt worden. Sie erschienen tatsächlich.

Lifestyle und rechte Botschaften

11.08.2017 -

Ein Onlinemagazin aus dem Rheinland versucht sich abseits bereits bestehender Medien rechtspopulistischer beziehungsweise neurechter Ausrichtung zu etablieren.

Hauen und Stechen an der AfD-Spitze

11.03.2016 -

Im hohen Norden zeigt sich der AfD-Landesvorstand heillos zerstritten – insbesondere der Landeschef Thomsen ist Zielscheibe für parteiinerne Anfeindungen.

Auf Rechtsaußenkurs

11.11.2015 -

Berliner AfD-Vorstandsmitglieder positionieren sich einschlägig in einem auf der Homepage des Landesverbandes veröffentlichten Text.

Auf rechten Abwegen

02.12.2011 -

Hessischer CDU-Nachwuchspolitiker musste seinen Hut nehmen, nachdem öffentlich bekannt wurde, dass er für extrem rechte Periodika zur Feder greift.

Molaus Abrechnung

28.06.2010 - Grevenbroich – Tatsache sei, „dass die jetzige NPD sich nicht wirklich vom Dritten Reich lösen kann“, erklärt der vormalige NPD-Spitzenpolitiker Andreas Molau (Jg. 1968) in einem Interview mit der Rechtspostille „eigentümlich frei" (Grevenbroich). In der NPD gebe es „bekennende Nationalsozialisten“.
Inhalt abgleichen