EA

Internationales Holocaust-Leugner-Netzwerk

12.10.2017 -

Die „Europäische Aktion“, ein Dachverband von Geschichtsrevisionisten, hat sich aufgelöst – angeblich nicht aus Verbotsängsten.

Militante Strukturen in Sachsen-Anhalt

23.08.2017 -

Ein deutlicher Anstieg von rechtsextremen Gewaltdelikten bietet Anlass zur Sorge. Hohe Gewaltbereitschaft zeigt dem aktuellen Verfassungsschutzbericht zufolge das gut 800 Personen zählende subkulturelle rechte Milieu in dem Bundesland.

NS-affine rechte Szene

17.07.2017 -

Dem niedersächsischen Verfassungsschutz zufolge sind Revisionisten in dem Bundesland besonders aktiv. Von den 1325 gelisteten Rechtsextremisten gelten zwei Drittel als gewaltbereit.

„Hohe Affinität zu Waffen“

10.07.2017 -

„Reichsbürger sind dem Verfassungsschutz zufolge „oftmals gewaltorientiert“. Auch in diesem Jahr wurden in der in sich zersplitterten und verfeindeten „Reichsbürger“-Szene bereits zahlreiche Waffen sichergestellt.

 

Wehrsportartiges Training

23.06.2017 -

Mit großangelegten Durchsuchungen geht die Polizei gegen gut ein Dutzend militante Rechtsextremisten vor – darunter offenbar Aktivisten des Holocaustleugner-Dachverbands „Europäische Aktion“ in Thüringen.

Brauner Luther-Event

17.03.2017 -

Neonazis wollen das Luther-Jahr für ihre Zwecke instrumentalisieren. Vom 31. März bis 2. April laden sie zu einem „Knüll-Forum“ ein. Titel der Veranstaltung: „Martin Luther ein deutscher Revolutionär!?“

Schulterschluss der braunen Szene

23.09.2016 -

Der Verfassungsschutzbericht Thüringens, der als Berichtszeitraum das Doppeljahr 2014 und 2015 aufarbeitet, weist auf die Affinität der rechtsextremen Szene zu Waffen, Sprengstoff und anderen militärischen Gegenständen hing. Außerdem wird die Sorge darüber zum Ausdruck gebracht, dass die Hemmschwelle zur Ausübung von Gewalt niedriger geworden sei.

Braune Geschichtsverdreher

03.05.2016 -

Erfurt – Die Holocaust-Leugner-Organisation „Europäische Aktion“ (EA) ruft für den 8. Mai in der thüringischen Landeshauptstadt zum „Trauermarsch“ auf.

Brauner 1. Mai in Erfurt

02.05.2016 -

Die Kleinpartei „Die Rechte“ versucht, mit ihrer Kampagne „Tradition verpflichtet“ zur Sammlungsbewegung für Neonazis zu werden. Bei der Premiere in Erfurt gingen Neonazis mit Gewalt gegen Polizisten und Gegendemonstranten vor.

„Brauner Wanderzirkus“

12.02.2016 -

Auch im zweiten Jahr seines Bestehens setzt das Thüringer Neonazi-Netzwerk „Thügida“ bei seinen Aktionen auf die bewusste Provokation. Am 20. April, dem Geburtstag von Adolf Hitler, soll in Jena ein Fackelmarsch stattfinden.

Inhalt abgleichen