DR

„Die Rechte“ inszeniert Schlageter-„Gedenken“

27.05.2013 -

Düsseldorf – Unter dem Label „parteifreier“ Neonazis wurden im Rheinland in früheren Jahren „Gedenkfeiern“ für den 1923 unter anderem wegen der Organisation von Sprengstoffanschlägen hingerichteten Freikorpsangehörigen Albert Leo Schlageter organisiert – diesmal führten Funktionäre der Neonazi-Partei „Die Rechte“ (DR) Regie.

Radikalisierung bei der „Rechten“

21.05.2013 -

Dortmund – Mit einem in Haft sitzenden Neonazi als „Spitzenkandidat“ will Christian Worchs Partei „Die Rechte“ (DR) im kommenden Jahr in die Europawahl ziehen.

 

Apfel-Gegner auf Kurs zur Worch-Partei

13.05.2013 -

Kirchweyhe – NPD-Mitglieder sollen nicht bei Veranstaltungen der Konkurrenzpartei „Die Rechte“ (DR) auftreten – den Hamburger NPD-Landesvize Thomas Wulff interessiert dies offenbar wenig.

NPD-Funktionäre wechseln zur Worch-Partei

29.04.2013 -

Düsseldorf – Erstmals ist ein Vorstandsmitglied der NPD auf Landesebene zu Christian Worchs Konkurrenzpartei „Die Rechte“ (DR) gewechselt.

Innerrechter Terror

08.04.2013 -

Dortmund – Die NPD hat eine umfangreiche Aufstellung über Attacken gegen drei ihrer Dortmunder Funktionäre veröffentlicht. Verantwortlich für die Aktionen macht sie offenbar die Konkurrenz von der Partei „Die Rechte“.

Parteienprivileg für Neonazis

22.03.2013 -

Düsseldorf – Das Düsseldorfer Innenministerium sieht derzeit keine Möglichkeit, mit einem Verbot gegen den nordrhein-westfälischen Landesverband der Partei „Die Rechte“ vorzugehen.

Sektiererische „Freunde“

15.02.2013 -

Die Gegner von NPD-Parteichef Holger Apfel inner- und außerhalb der Partei bauen ihre Strukturen aus.

Thorsten Heise als Redner für „Die Rechte“?

11.02.2013 -

Dortmund/Erfurt – Während die NPD am 1. Mai zu zwei Veranstaltungen der Partei in Berlin und Frankfurt/Main aufruft, tanzt einer ihrer Funktionäre aus der Reihe.

Worch-Partei breitet sich weiter aus

04.02.2013 -

Aachen/Heinsberg – Die neonazistisch geprägte Splitterpartei „Die Rechte“ soll nun auch mit eigenen Kreisverbänden in Aachen und Heinsberg aktiv sein.

Gewalttätiger „Die Rechte“-Funktionär

31.01.2013 -

Wuppertal – „Die Rechte“ hat in Nordrhein-Westfalen einen weiteren Kreisverband gegründet – dessen Vorsitzender steht gerade wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung mit anderen Neonazis vor Gericht.

Inhalt abgleichen