DR

Sturmtruppe „Die Rechte“

11.12.2013 -

Mit einem inhaftierten Neonazi als Spitzenkandidat zieht die Worch-Partei in die Europawahl im kommenden Jahr – in Dortmund planen die Neonazis am Tag vor Heiligabend erneut Störaktionen im „Wohnumfeld“ ihnen verhasster demokratischer Politiker.

„Aufrichtige Nationalisten“ unter sich

04.11.2013 -

Bei ihrem Aufzug in Bad Nenndorf im August 2013 mussten die Neonazis bereits empfindliche Rückschläge einstecken. Der erneute „Trauermarsch“ am Samstag krankte besonders an der fehlenden Mobilisierung und internen Konflikten.

Braunes Polit-Stalking

24.10.2013 -

Dortmunds Stadtoberhaupt und der Polizeipräsident werden bei öffentlichen Auftritten von Neonazis behelligt – zum Jahresende plant „Die Rechte“ wieder Kundgebungen in der Nähe der Wohnungen von demokratischen Politikern.

NPD vor dem „Superwahljahr 2014“

24.09.2013 -

Nach den für sie noch mäßig ausgegangenen Bundestagswahlen hofft  die NPD-Führungsspitze auf den Wiedereinzug in den Sächsischen Landtag und den Einzug in Thüringen und Brandenburg im kommenden Jahr.

Martialischer Feldzug

02.09.2013 -

Bei einem von der Worch-Partei angemeldeten Aufzug von rund 400 Neonazis am Samstag in Dortmund gab es neben tätlicher Gewalt und militanten Tönen auch ein deutliches Bekenntnis zur NSDAP.

NPD-Spuk im Land

22.08.2013 -

Die NPD setzt bei ihrer so genannten „Deutschlandfahrt“ auf mediale Beachtung – mit ihrer Kundgebungsserie quer durch die Republik will sie Präsenz auch in Regionen zeigen, in denen sie faktisch ohne Basis ist.

Worch-Partei im „Wahlkampfmodus“

15.08.2013 -

Das Verbot des „Nationalen Widerstands Dortmund“ jährt sich dieser Tage – der harte Kern der Neonazi-Kameradschaft setzt die Arbeit unter dem Schutz des Parteienprivilegs mit dem Label „Die Rechte“ fort.

Neonazis machen „Wahlkampf“

22.07.2013 -

Aufmarsch der Worch-Partei am Samstag in Hamm mit verbalen Drohungen und militanten Parolen – gegen mehrere Teilnehmer wurde Strafanzeige gestellt.

Militante „Spielregeln“

14.06.2013 -

Im nordrein-westfälischen Landesverband  von „Die Rechte“ versammelt sich der harte Kern der früheren Kameradschafts-Aktivisten – nicht jeder hat den Wechsel zum schein-seriösen Parteifunktionär geschafft.

Militante Traditionslinie

30.05.2013 -

Neonazis aus verbotenen Organisationen versammeln sich unter dem Label der Worch-Partei „Die Rechte“– demokratische Politiker und Parteien werden von ihnen offen attackiert.

Inhalt abgleichen