DMZ

Rechter Geschäftsmann ohne Bank

16.01.2013 -

Der umtriebige, langjährige Rechtsaußen-Verleger Dietmar Munier aus Martensrade in Schleswig-Holstein ist vor dem Bundesgerichtshof abgeblitzt.

Geschichtsrevisionistisches Stelldichein

24.07.2017 -

Unter dem Motto „Deutsche Identität. 500 Jahre nach Luther“ veranstaltet die rechtsextreme „Gesellschaft für freie Publizistik“ (GfP) vom 25. bis 27. August ihren diesjährigen Jahreskongress mit Mitgliederversammlung.

Wahlerfolg mit Fremdenfeindlichkeit

03.06.2015 -

Die rechtspopulistische FPÖ hat bei den Landtagswahlen in der Steiermark und im Burgenland erhebliche Stimmenzuwächse erzielt – mit einem aggressiven Anti-Asylwahlkampf, der zum landesweit beherrschendes Thema aufgebauscht wurde.

Konspiratives „Lesertreffen“

17.02.2015 -

Im Raum Sachsen-Anhalt/Thüringen ist vom 6. bis 8. März eine Veranstaltung der Zeitschrift „Zuerst!“ geplant.

„Ahnensturm“ in der Eidgenossenschaft

15.01.2015 -

Die rechtsextreme Partei National Orientierter Schweizer (PNOS) verfügt jetzt über einen eigenen  „Sicherheitsdienst“. Enge Kontakte pflegt die PNOS zu Gleichgesinnten in Deutschland.

Geschichtsrevisionistische Fusion

19.02.2014 -

Der Verlagskomplex des norddeutschen Rechtsextremisten Dietmar Munier hat die Waffen-SS-treue Zweimonatszeitschrift „Der Freiwillige“ geschluckt. Das knapp 60 Jahre lang erscheinende militärgeschichtliche Heft ist in dem Munier-Hausblatt „DMZ Zeitgeschichte“ aufgegangen.

„Urlaubsland Deutschland“

06.06.2013 -

Eine offen zur Schau getragene revanchistische Ausrichtung dokumentiert das extrem rechte Monatsmagazin „Zuerst!“ in der aktuellen Ausgabe.

Konspiratives Treffen der Geschichtsverdreher

26.02.2013 -

Gilching – Die geschichtsrevisionistische Zeitschrift „Deutsche Geschichte“ will im April in Hessen an bisher geheim gehaltenem Ort ihre traditionellen „Zeitgespräche“ veranstalten.

Braunes „Fest des Geistes“

24.02.2012 -

Lesen & Schenken-„Lesertreffen“ in Pommersfelden mit Vertretern des extrem rechten Spektrums aus dem In- und Ausland.

Scharmützel mit Linken

18.05.2011 - Der Verfassungsschutz in Schleswig-Holstein bilanziert eine „Entpolitisierung“ in der rechtsextremen Szene – die Kameradschaften haben sich verjüngt.
Inhalt abgleichen