Die Lunikoff-Verschwörung

Braunes Spektakel mit „Lunikoff“

03.08.2016 -

Am 20. August soll eine Open-Air-Veranstaltung „Rock gegen Überfremdung“ mit einschlägigen Bands sowie Rednern aus verschiedenen Neonazi-Gruppierungen stattfinden.

„Live in Sachsen“ mit „Lunikoff“

24.08.2015 -

Neonazis aus Dortmund und Baden-Württemberg laden zu einem Musikevent am 5. September ins Vogtland ein.

 

Event mit „Lunikoff“ und „Uwocaust“

04.08.2015 -

Auf einem Rechtsrock-Konzert Anfang September in Sachsen wird für den  „Tag der deutschen Zukunft“ mobilisiert sowie „Freiheit für Horst Mahler“ gefordert.

Militantes Rechtsrock-Event

08.06.2015 -

Schon zum fünften Mal in Folge organisieren Neonazis um Thorsten Heise im thüringischen Leinefelde den „Eichsfeldtag“ mit rechtsextremen Bands und Rednern. Die Veranstaltung  am Samstag droht zu einem Revival des militanten und rassistischen Rechtsrocks der 1990er Jahre zu werden.

Braunes Spektakel in Dortmund

25.03.2015 -

Dortmund – Neonazis dürfen am kommenden Samstag in Dortmund aufmarschieren und zum Abschluss live und open air der Rechtsrock-Band „Die Lunikoff-Verschwörung“ lauschen – auf den Tag genau zehn Jahre, nachdem ein Mitglied der örtlichen Neonazi-Szene einen Punker durch einen Messerstich ums Leben gebracht hatte.

„NS-Ideologie offen zur Schau getragen“

04.03.2015 -

Dortmund – Auf den Tag genau zehn Jahre nachdem ein Dortmunder Neonazi einen Punker durch einen Messerstich ums Leben gebracht hatte, plant „Die Rechte“ in der Ruhrgebietsstadt für den 28. März eine Demonstration mit einem Live-Auftritt der Rechtsrock-Band „Die Lunikoff Verschwörung“. Die Polizei hat das braune Spektakel erst einmal verboten.

Florierender Rechtsrock im Freistaat

02.03.2015 -

In Thüringen hat im vergangenen Jahr alle 14 Tage mindestens ein Rechtsrock-Konzert stattgefunden. Das geht aus der Auflistung der Mobilen Beratung in Thüringen für Demokratie – gegen Rechtsextremismus (Mobit) hervor.

„Die Rechte“-Demo mit „Lunikoff“

23.01.2015 -

Dortmund – Die Neonazi-Band „Die Lunikoff-Verschwörung“ des Ex-„Landser“-Frontmanns Michael Regener soll bei einer Demonstration von Christian Worchs Partei „Die Rechte“ am 28. März in Dortmund auf der Bühne stehen.

Worch-Partei als Auffangbecken

20.11.2014 -

Vom personellen Aderlass der sächsischen NPD will die Neonazi-Partei „Die Rechte“ profitieren. Sie bringt ihren dortigen Landesverband, der im Augenblick nur auf dem Papier besteht, neu an den Start.

Rechtsrock auf Privatgelände

06.11.2014 -

Am Samstag ist im Vogtlandkreis ein braunes Musik-Event angekündigt – angemeldet von Aktivisten der Neonazi-Partei „Die Rechte“.

Inhalt abgleichen