Deutsche Stimme

Neue Bündnispartner?

26.01.2016 -

Berliner Rechtsextremisten suchen den Schulterschluss mit Russlanddeutschen. Anlass ist das Gerücht um eine angebliche Vergewaltigung in Falkenberg.

Berüchtigter rechtsextremer Veteran

17.11.2015 -

Im Alter von 89 Jahren ist der US-amerikanische Holocaust-Leugner Willis Carto jetzt in Virginia verstorben.

Haftstrafe für Hass-Botschafter

09.10.2015 -

Österreich (St. Pölten) – Ein österreichisches Geschworenengericht hat einen Neonazi wegen Verbreitung rechtsextremer Hetze im Internet zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Rechte Umtriebe im Ländle

03.07.2015 -

Das Potenzial gewaltbereiter Rechtsextremisten wie auch die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten sind in Baden-Württemberg rückläufig.

NPD-Chefposten in Sachsen wieder vakant

03.07.2015 -

Dresden - Nach dem Rücktritt des sächsischen Landesvorsitzenden und Bundesgeschäftsführers der NPD, Holger Szymanski, dreht sich das Personenkarussell in der rechtsextremen Partei weiter.

 

Mahler-Traktat soll auf den Index

09.06.2015 -

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) in Bonn will das von dem notorischen Holocaust-Leugner Horst Mahler im Gefängnis verfasste antisemitische Machwerk „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ auf den Index setzen.

Magere NPD-Präsenz

27.05.2015 -

Zu den bevorstehenden Bürgermeister- und Landratswahlen in Sachsen schickt die NPD drei Kandidaten ins Rennen. Wegen Zweifeln an seiner Verfassungstreue darf ein weiterer NPD-Bewerber nicht zur Bürgermeisterwahl antreten.

Wechsel im NPD-Geschäftsbereich

18.03.2015 -

Fretterode/Riesa – Der bekannte Thüringer Neonazi Thorsten Heise hat den Deutsche Stimme-Versand der NPD übernommen.

„Ahnensturm“ in der Eidgenossenschaft

15.01.2015 -

Die rechtsextreme Partei National Orientierter Schweizer (PNOS) verfügt jetzt über einen eigenen  „Sicherheitsdienst“. Enge Kontakte pflegt die PNOS zu Gleichgesinnten in Deutschland.

Innerparteiliche Abrechnung

07.01.2015 -

Nach dem schlechten Abschneiden bei der Landtagswahl und den Vorwürfen gegen ihren Landesvorsitzenden Patrick Wieschke will sich die NPD in Thüringen nun konsolidieren. Zwist auf dem Parteitag am Samstag ist vorprogrammiert.

Inhalt abgleichen