Dennis Giemsch

Todesdrohung gegen SPD-Politikerin

13.07.2015 -

Dorothea Moesch verteidigt ihre Heimat gegen Neonazis. In Dortmund kann das schon mal gefährlich werden. Die dortige Szene gilt als besonders aggressiv. Das hat die SPD-Bezirksvertreterin nun zu spüren bekommen.

Rotation bei der „Rechten“

22.04.2015 -

Dortmund – Die Neonazi-Partei „Die Rechte“ wechselt erneut ihr Mitglied im Dortmunder Stadtrat aus. Auf den Landesvorsitzenden Dennis Giemsch folgt Michael Brück, Betreiber des „Antisem“-Versandhandels und Giemschs Stellvertreter an der Spitze der „Rechten“ in NRW.

„NS-Ideologie offen zur Schau getragen“

04.03.2015 -

Dortmund – Auf den Tag genau zehn Jahre nachdem ein Dortmunder Neonazi einen Punker durch einen Messerstich ums Leben gebracht hatte, plant „Die Rechte“ in der Ruhrgebietsstadt für den 28. März eine Demonstration mit einem Live-Auftritt der Rechtsrock-Band „Die Lunikoff Verschwörung“. Die Polizei hat das braune Spektakel erst einmal verboten.

Terroristen nutzen Neonazi-Service

20.11.2014 -

Dortmund – Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) nutzt für ihre Kommunikation einen Internetdienst von Rechtsextremisten aus dem Ruhrgebiet.

Fragwürdige braune Ratsgruppe

06.11.2014 -

Dortmund – Vor allem um üppige Gelder aus der Stadtkasse kassieren zu können, wollen sich NPD und „Die Rechte“ im Dortmunder Rat zu einer zweiköpfigen Gruppe zusammentun. Doch die Stadtverwaltung verweigert dem neuen Bündnis die Anerkennung.

Worch-Partei im Spagat

13.10.2014 -

Ex-Anführer zweier verbotener Neonazi-Vereinigungen halten auch in den nächsten beiden Jahren beim nordrhein-westfälischen „Die Rechte“-Landesverband die Fäden in der Hand. Ihr Bundesvorsitzender Christian Worch will von einer „Wesensnähe“ zum Nationalsozialismus nichts wissen.

Zweite Amtsperiode für Worch

07.07.2014 -

Hamm – Christian Worch bleibt Vorsitzender der Neonazi-Partei „Die Rechte“.

„SS-Siggi“ macht Platz für „Kopf“ der Neonazi-Szene

04.07.2014 -

Dortmund – Siegfried („SS-Siggi“) Borchardt verlässt den Dortmunder Stadtrat. Seinen Platz nimmt Dennis Giemsch ein, der eigentliche „Kopf“ der lokalen Neonazi-Szene.

„Die Rechte“ will erneut marschieren

09.05.2014 -

Dortmund – Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange hat eine kurzfristig für den morgigen Samstag angekündigte Neonazi-Demonstration verboten.

Von Berlin nach Eisenhüttenstadt

29.04.2014 -

Nach blockiertem Aufmarsch in Kreuzberg am Samstag sagt die NPD ihre Pläne für den 1. Mai in Berlin-Neukölln ab.

Inhalt abgleichen