Das Zeughaus

Internationales braunes Musik-Event

18.10.2016 -

Die rechtsextreme Szene feiert nach dem Coup eines geheim organisierten Rechtsrock-Konzerts am Samstag mit über 5000 Besuchern im Schweizer Kanton St. Gallen.

„Call of Terror“ für NSBM-Fans

24.01.2020 -

Am 8. Februar soll die internationale „NS Black Metal“-Konzertreihe eine vierte Auflage in Südfrankreich erhalten. Dabei ist auch die nordhessische Band „Nordglanz“.

NPD-Events zur Europawahl

19.03.2019 -

Die NPD intensiviert bei schmalem Budget und nur begrenzten personellen Ressourcen gerade ihre Wahlkampfaktivitäten im Hinblick auf den Urnengang zum EU-Parlament am 26. Mai.

Neuheidnisches Frühlingstreffen

26.02.2019 -

Der so genannte „Orphische Kreis“ agiert weiterhin als kultureller Anlaufpunkt für völkisches und neurechtes Gedankengut.

Üerregional agierende Szene

29.06.2018 -

Dem aktuellen niedersächsischen Verfassungsschutzbericht zufolge hat sich die Zahl der Rechtsextremisten in dem Bundesland reduziert, die NPD dümpelt vor sich hin. Im Blick haben die Verfassungsschützer besonders das revisionistische Spektrum.

Rechtsrock-Spektakel im Sommer

18.04.2018 -

Für den 25. August wird die dritte Auflage von „Rock gegen Überfremdung“ an nicht genanntem Ort beworben. Das Event soll offenbar wieder als politische Veranstaltung stattfinden, wofür bereits mehrere Redner benannt werden.

NS-affine rechte Szene

17.07.2017 -

Dem niedersächsischen Verfassungsschutz zufolge sind Revisionisten in dem Bundesland besonders aktiv. Von den 1325 gelisteten Rechtsextremisten gelten zwei Drittel als gewaltbereit.

Braunes Spektakel mit „Lunikoff“

03.08.2016 -

Am 20. August soll eine Open-Air-Veranstaltung „Rock gegen Überfremdung“ mit einschlägigen Bands sowie Rednern aus verschiedenen Neonazi-Gruppierungen stattfinden.

Kein Urheberrecht für „Stahlgewitter“

02.03.2015 -

Der Rechtsrocker und Versandhändler Jens Hessler ist mit seinem gegenüber der Südtiroler Band „Frei.Wild“ erhobenen Plagiatsvorwurf abgeblitzt.

Volksverhetzer und Devotionalienhändler

27.06.2014 -

Osnabrück – Tobias R. (Jg. 1981), seit 2013 Vorsitzender des niedersächsischen NPD-Unterbezirks Emsland/Grafschaft Bentheim, wurde vom Landgericht Osnabrück in einer Berufungsverhandlung am Donnerstag wegen Volksverhetzung, Gewaltdarstellung und Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt.

Inhalt abgleichen