Christina Baum

Rechter AfD-„Flügel“ sammelt seine Bataillone

11.11.2016 -

AfD-Rechtsausleger Björn Höcke will, dass „die Richtigen“ für die AfD in den Bundestag einziehen. In Baden-Württemberg kursieren bereits Listen mit den Namen derer, die in einer künftigen Fraktion für einen radikalen Kurs stehen sollen. Auch in anderen Bundesländern zieht es die Partei nach rechts.

AfD: Hofberichterstattung erwünscht

08.06.2016 -

Die AfD hat in weiten Teilen ein gestörtes Verhältnis zu Medien und zur Medienfreiheit. Bei Parteiveranstaltungen werden Journalisten zuweilen vor die Tür gesetzt. Und nicht erst seit Alexander Gaulands jüngstem Konflikt mit der Frankfurter Allgemeinen zeigt sich, wie groß die Probleme sind, die einige Funktionäre im Umgang mit Journalisten haben. Diese Probleme beginnen an der Parteispitze. Glaubt man AfD-Sprecherin Frauke Petry, stellen Medien fast schon chronisch die falschen Fragen – und geben ihre Antworten dann auch noch falsch wieder.

AfD: Unübersehbare Rechtsdrift

14.03.2016 -

Nach dem „Super-Wahlsonntag“ zählt die rechtspopulistische AfD weitere 61 Landtagabgeordnete. Von ihnen können mindestens zwei Dutzend zum rechten Flügel der Partei gerechnet werden. Im Schatten des AfD-Erfolgs blieben NPD, „Die Rechte“ und der „III. Weg“ in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ohne Chance.

Schützenhilfe für die AfD

08.03.2016 -

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz macht eine Aktion von angeblich „besorgten Bürgern“ mit fremdenfeindlichen Plakaten und rassistischen Karikaturen sich für die AfD stark – die Zweifel an der Seriosität der AfD-Landtagskandidaten wachsen.

Rechtskonservativ und rechtspopulistisch

24.02.2016 -

Die AfD fährt in den Landtagswahlkämpfen programmatisch eine Art Doppelstrategie. Im Westen mehr an ein als bürgerlich empfundenes Publikum gerichtet, im Osten völkisch-nationalistisch positioniert.

AfD: Weichspülgang mit Störungen

22.02.2016 -

Um den Wahlerfolg nicht zu gefährden, ist die AfD derzeit bemüht, allzu radikale Töne zu vermeiden. Auch von den Rechtsaußen der Partei wird Zurückhaltung verlangt, was allerdings nur bedingt funktioniert.

Störung des Burgfriedens

02.02.2016 -

Frauke Petrys Schusswaffen-Äußerungen bringen auch das Wahlkampfkonzept ihres Ko-Sprechers Jörg Meuthen in Baden-Württemberg durcheinander. Statt in bürgerlich-liberalen Kreisen punkten zu können, muss er immer öfter Fragen zur Radikalisierung seiner Partei beantworten.

AfD hetzt gegen die Bundeskanzlerin

14.01.2016 -

Auch im neuen Jahr setzt die Thüringer AfD ihre Aufmärsche in Erfurt fort. Am Rande der ersten Kundgebung in 2016 wurden am Mittwoch drei Personen verletzt.

Die „neue“ AfD: „Ganz liebe Menschen“ von rechtsaußen

27.07.2015 -

Der Südwesten der Republik galt lange als Hochburg der „Gemäßigten“ in der AfD. Nach dem Austritt der bisherigen Vorsitzenden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, Bernd Kölmel und Uwe Zimmermann, driften beide Landesverbände kräftig nach rechts.

Flügelstreit in der AfD

29.01.2015 -

Die „Alternative für Deutschland“ steht vor einer Zerreißprobe  –  wird sich die Partei künftig mehr bürgerlich-konservativ oder national-konservativ ausrichten? Allerdings verschwimmen die Grenzen zwischen AfD-„liberal“ und rechtspopulistisch zusehends.

Inhalt abgleichen