Christian Bärthel

Bühne für Holocaust-Leugnerin

12.10.2016 -

Die notorische Antisemitin Ursula Haverbeck-Wetzel ist erneut zu einer elfmonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Prozess am Amtsgericht im ostwestfälischen Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) geriet zu einer Versammlung des revisionistischen Milieus.

AfD-Streit eskaliert

13.05.2015 -

Parteichef Bernd Lucke beklagt „Zersetzungsprozesse“ – wenige Wochen vor dem Bundesparteitag in Kassel bestimmen Parteiordnungsverfahren, Mauscheleien bei Wahllisten, Rechtsaußen-Positionen das Bild der „Alternative für Deutschland“.

„Thügida“-Fackelmarsch am 9. November

10.11.2016 -

Nach einem juristischen Tauziehen fand in Jena zum Jahrestag der nationalsozialistischen Novemberpogrome ein gerichtlich genehmigter Aufzug von Thüringer Neonazis statt. Die Teilnehmerzahl blieb aber weit hinter den Erwartungen der Veranstalter zurück.

Aggressiver Hetzer

18.11.2015 -

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat den vorbestraften fanatischen Hitler-Verehrer und notorischen Holocaust-Leugner Gerhard Ittner zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt.

Rechte Offensive in Südthüringen

15.10.2015 -

Der Gasthof „Goldener Löwe“ in Kloster Veßra hat sich zu einem Veranstaltungsort für die braune Szene entwickelt.

Braune Tarn-Initiative

12.10.2015 -

Etwa 1500 Personen haben am Samstag im thüringischen Gera an einem Aufmarsch extrem rechten Gruppierung „Wir lieben Gera“ teilgenommen.

Hitler-Stellvertreter ist nicht Jesus Christus

06.09.2012 -

Gericht weist Klage des bekennenden „Reichsbürgers“ Christian Bärthel wegen des Verbots eines „Gedenkgottesdienstes“ für Rudolf Heß zurück.

Wortmeldung aus dem Knast

18.06.2012 -

Der in Portugal in Untersuchungshaft einsitzende Holocaust-Leugner und langjährige Justiz-Flüchtling Gerd Ittner hat einem Gesinnungskameraden den Weg seiner Flucht vor der deutschen Justiz offenbart.

Obskures braunes Stelldichein

23.05.2012 -

Nürnberg – Eine von dem „Reichsbürger“ Christian Bärthel (Jg. 1974) für Anfang Juni konspirativ geplante „’Holocaust-Konferenz’ im Raum Nürnberg“ ist vorzeitig öffentlich geworden.

Flucht ins „politische Exil“

28.11.2011 -

Seit 2005 ist der fanatische Neonazi und Hitler-Verehrer Gerd Ittner untergetaucht. Ittner pflegte früher Kontakte zur braunen Szene in Thüringen.

Inhalt abgleichen