Bürgerbewegung Pax Europa

Speerspitze der Abendlandretter

09.12.2014 -

Die erste „Montagsdemonstration“ im Rheinland vor dem Düsseldorfer Landtag bleibt weit hinter den erwarteten Teilnehmerzahlen zurück – vor der Bühne tummeln sich Rechtspopulisten und Neonazis, auf der Bühne ein Vertreter der AfD.

Retter des „Abendlandes“

04.12.2014 -

Unter dem Label „Patriotische Europäer“ demonstrieren in Dresden und anderen Städten mittlerweile allwöchentlich tausende Bürgerinnen und Bürger im Verein mit Neonazis und Rechtspopulisten – beim Düsseldorfer Ableger Dügida ist der rechte Rand der AfD federführend mit dabei.

Saubermänner und Demagogen

12.08.2011 -

Die rechtsextreme British National Party und die fremdenfeindliche English Defence League instrumentalisieren die Krawalle in zahlreichen britischen Städten und wollen aus der Randale politisch Profit schlagen.

Tickende Zeitbombe

25.07.2011 -

Die grausamen Anschläge und der gezielte Massenmord an 76 Menschen in Norwegen haben einen klaren politischen Hintergrund. Der Täter war ein ehemaliger Jugendpolitiker der islamfeindlichen „Fortschrittspartei“.

„Pax Europa“ auf Provokationstour

22.10.2019 -

Die stramm rechtslastige „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) setzt ihre als Deutschlandtour bezeichneten Provokationsauftritte in mehreren Städten fort. Am morgigen Mittwoch soll in München demonstriert werden.

AfD mit Stürzenberger

28.08.2019 -

Der Islamfeind Michael Stürzenberger tritt „auf Einladung der AfD“ bei einer „Pax-Europa“-Kundgebung am Freitag in Solingen als Redner auf.

Gewaltbereite rechte Szene im Freistaat

03.06.2019 -

Der aktuelle bayerische Verfassungsschutzbericht beziffert das rechtsextreme Personenpotenzial auf insgesamt 2360 Ende 2018. Dies entspricht einem Zuwachs von 40 Personen im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl derer, die als Neonazis eingestuft werden, stieg laut Verfassungsschutz „leicht auf 680 Personen“.

„Bedrohung durch Rassismus nicht benannt“

10.04.2018 -

Der aktuelle bayerische Verfassungsschutzbericht bilanziert einen Anstieg des rechtsextremen Personenpotenzials, besonders die „Identitären“ hätten an Bedeutung zugelegt. Die SPD-Landtagsfraktion zeigt sich unzufrieden mit dem Bericht und dessen Bwertung durch das Bayerische Innenministerium.

AfD-Richter mit Rechtsdrall

09.07.2015 -

Der Rechtsruck bei der AfD spiegelt sich nach dem Essener Parteitag nicht nur in ihrem neuen Vorstand, sondern auch im Bundesschiedsgericht wider: Zwei der sechs Mitglieder zählen zu den führenden Akteuren der „Patriotischen Plattform“.

Konkurrierende „Protest“-Märsche

13.01.2015 -

Jeweils 400 Demonstranten nahmen am Montag in Berlin an der Aktion der rechtsgerichteten „Bürgerinitiative Marzahn“ sowie am Bärgida-Aufzug teil.

Inhalt abgleichen