Brutal Attack

Neonazi-Event ohne Kampfsport

19.06.2019 -

Das am Wochenende im sächsischen Ostritz stattfindende „Schild- und Schwert“-Festival kann lediglich als Rechtsrock-Veranstaltung stattfinden.

„Kategorie C“ auf Südamerika-Trip

19.02.2019 -

Im kommenden Monat soll die Bremer Hooligan-Band in Begleitung der britischen Combo „Brutal Attack“ in Santiago de Chile sowie im brasilianischen Sao Paulo aufspielen.

Wieder Rechtsrock in Ostritz

11.01.2019 -

Auf dem Gelände des Hotels Neißeblick in Ostritz an der deutsch-polnischen Grenze soll Ende Juni eine Neuauflage des zweitägigen Neonazi-Festivals „Schild und Schwert“ stattfinden. Der Veranstalter und langjährig aktive Neonazi Thorsten Heise will damit offenbar auch seinen 50. Geburtstag feiern.

Braune Hassmusik im Fokus

02.01.2019 -

Brandenburg hat im vergangenen Jahr rund 60 Prüfanregungen zur Indizierung von rechtsextremer Musik an die BPjM gemeldet. Seit 2004 erfolgten bereits 738 solche Anregungen.

„Kategorie C“-Balladenabend in Berlin

20.12.2018 -

Die extrem rechte Bremer Hooligan-Band will am Samstag vor Heiligabend in der Hauptstadt auftreten.

Rechtsrock-Event mit NPD & Co.

23.05.2018 -

Mit den „Tagen der nationalen Bewegung“ ist im südthüringischen Themar erneut eine Großveranstaltung unter NPD-Regie mit brauner Musik und Rednern geplant.

Metal-Festival mit umstrittenen Bands

15.05.2018 -

Am Pfingstwochenende findet im finnischen Hyvinkää das zweitägige Steelfest statt – mit dabei sind auch eindeutige NSBM-Bands.

Neonazi-Eventkultur in Thüringen

07.02.2018 -

Im Freistaat findet statistisch gesehen rund einmal pro Woche eine Rechtsrock-Veranstaltung statt. Ein zweitägiges braunes Meeting mit Rednern und Bands ist für den 8. und 9. Juni wieder im südthüringischen Themar angemeldet.

Internationaler Rechtsrock mit „Blood&Honour“

02.11.2017 -

In Slownien soll am 11. November ein Rechtsrock-Event mit dem deutschen Liedermacher „Barny“ sowie britischen und serbischen Gruppen stattfinden.

„Brainwash“ bei „Hexagone“

28.08.2015 -

Frankreich (Marseille) – Die bestehenden französisch-deutschen „Blood&Honour“-Verbindungen ermöglichen einmal mehr eine Veranstaltung, bei der deutscher Rechtsrock eine Rolle spielt.

Inhalt abgleichen